Navigation überspringen

faw.de   Chemnitz  Aktuelles  Weltalphatag 2020: ALFA-Mobil in Grimma und Schnitzeljagd in Chemnitz

Weltalphatag 2020: ALFA-Mobil in Grimma und Schnitzeljagd in Chemnitz

Akademie Chemnitz

Am 8. September war Weltalphabetisierungstag: Der Tag, an dem auf die Menschen aufmerksam gemacht wird, die nicht (gut) lesen und schreiben können. In Deutschland betrifft das laut einer Studie von 2018 ca. 6,2 Mio. Menschen.

Ein Stück Papier ist mit Thesen und Fakten beschriftet. Neben diesen Sätzen können Passanten jeweils mit einem Klebepunkt markieren, ob sie zustimmen oder nicht. Hier ist das Meinungsbild äußerst divers.

Das Weihnachtsfest der Grundbildungs-Akteure

"Gering literalisierte" Menschen sind im Lesen und Schreiben langsam und es bereitet ihnen so viel Mühe, dass sie es lieber umgehen. Somit ist ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in unserem schrift-zentrierten Alltag eingeschränkt. Koalpha, die Koordinierungsstelle Alphabetisierung im Freistaat Sachsen, setzt sich seit 2010 für diese Menschen ein. Das Datum 8. September ist für die Kolleginnen von koalpha ähnlich bedeutsam wie Weihnachten, weil dann weltweit die Aufmerksamkeit auf das Thema gelenkt wird, das sie täglich bearbeiten.

Gemeinsam für Alphabetisierung in Grimma

Schon am 1. September gab es ein Alpha-Spektakel vor dem Mehrgenerationenhaus in Grimma, um auf geringe Literalität (modern für: Menschen, die nicht so gut lesen und schreZwei Aktionsstände sind in Grimma vor dem Mehrgenerationenhaus aufgebaut. Viele Menschen unterhalten sich. Fußbodenzeitungen fungieren als Gesprächseinstieg.iben können) aufmerksam zu machen. Eingeladen hatte die Selbsthilfegruppe Alpha-Team-Muldental und gekommen waren viele: koalpha, das ALFA-Mobil, die Akteure aus dem Mehrgenerationenhaus „Alte Feuerwehr“,  die Lernergruppe des Bildungs- und Sozialwerkes Muldental e. V. und auch das Fernsehen Muldental TV. Gemein wurde gerätselt und gespielt und untereinander Erfahrungen ausgetauscht. Natürlich gab es für die Besucher auch viele Informationen und Tipps rund ums Lesen und Schreiben.

Schnitzeljagd in Chemnitz

Die Idee einer öffentlichkeitswirksamen Aktion zum WAT in Chemnitz entstand während eines Netzwerktreffens des Netzwerkes Alphabetisierung und Grundbildung Chemnitz. In vorbereitenden Gesprächen und mithilfe der Netzwerkpartner*innen und ihrer Kontakte konnten ein Actionbound (modern für: Schnitzeljagd mit dem Smartphone) erstellt und zahlreiche Preise zusammengestellt werden. Mit Hilfen von Fragen rund um die Schrift und Sprache wurden die Teilnehmer*innen aufmerksam, in welchem Maße Lesen und Schreiben unseren Alltag durchzieht. Besonders gefreut hat das Team von koalpha, dass drei Lernergruppen aus Sachsen sich beteiligt haben und die Aufgaben sehr gut meisterten!Zwei Menschen beugen sich über eine Fußbodenzeitung und lesen, während Ulrike Löbel sie zum Thema "geringe Literalität" informiert.

Gemeinsam mit den Initiatoren aus dem Netzwerk, z. B. der Verbraucherzentrale, der Bibliothek,  der EUTB und dem Mehrgenerationenhaus hielten die Kolleginnen von koalpha während dessen an einem Informationsstand auf dem Neumarkt die Stellung. Eine Fußbodenzeitung mit provokanten Fragen und eine Schriftprobe in Sütterlin forderten Passanten auf, sich am Diskurs um geringe Literalität zu beteiligen. Am Ende des Tages waren viele interessante Gespräche und ein spannendes Stimmungsbild zustande gekommen. Und natürlich war der Preisetisch nur noch kärglich bestückt. Aber der Actionbound ist nach wie vor spielbar und vielleicht rückt die Chemnitzer Kollegin ja noch das ein odere andere Präsent raus.

Und oben drauf ein Web-Seminar

Darüber hinaus konnten interessierte Lernergruppen sowie alle anderen Neugierigen in einem Web-Seminar der Verbraucherzentrale Sachsen, Beratungszentrum Chemnitz etwas über gängige „Rechtsirrtümer im Alltag“ lernen. Eine interaktive Vorstellung häufiger Irrtümer über alltägliche Situation, wie zum Beispiel das Kosten der Ware im Supermarkt, der Rücktritt von Verträgen, die Annahme von großen Geldscheinen u.v.m., wurde zwei Tage später, am 10. September, kostenlos angeboten. Nachdem häufige Rechtsirrtümer besprochen waren, gab es auch die Möglichkeit Fragen zu stellen. Auch für diese Veranstaltung ging die Initiative von der Verbraucherzentrale selbst aus.

Koordinierungsstelle Alphabetisierung im Freistaat Sachsen (koalpha)

Ulrike Löbel

Regionalverantwortliche für Chemnitz und die Landkreise Mittelsachsen und Meißen

Telefon: 0371 335143-32
Fax: 0371 33510-40
E-Mail: ulrike.loebel@koalpha.de

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Eine Collgae zeigt den Prozess und die Ergebnisse des Ferienangebots der BerEBs in Annaberg-Buchholz: Aus Bastelfilz, Garnen und etwas Geschick wurden Eulen, eine Kuh, ein Hase und sogar eine Giraffe genäht.

Verfilzt und zugenäht

Akademie Chemnitz , Ferienangebot am Standort Annaberg erschafft wilde und witzige Kreaturen oder: Wie die FAW Akademie Chemnitz feinmotorische Fähigkeiten trainiert.

Abschiedsgrüße für erfolgreiche re.Starter

Beruflich neu durchstarten

Akademie Chemnitz , Dank re.START konnten Menschen ohne Arbeit aus dem Erzgebirgskreis ihre persönlichen Herausforderungen meistern und sich erfolgreich ins Arbeitsleben integrieren.

Im Bild zu sehen sind von links nach rechts Dagmar Kämpfer, Stephanie Kirste und Karin Klemm.

Tagung: Landesverband der Schwerhörigen und Ertaubten Sachsen e.V.

Akademie Chemnitz , Präsident des Deutschen Schwerhörigenbundes e.V. (DSB) Dr. Matthias Müller lädt die FAW Chemnitz ein, Angebote für Menschen mit Behinderung zu präsentieren.

Neben einem Laptop liegen Kopfhörer und ein Handy

Kurzarbeit & Weiterbildungsförderung – Online-​Seminar

Akademie Chemnitz , Qualifizierung während Kurzarbeit? Praxistipps zur Nutzung von Weiterbildungs- und Fördermöglichkeiten im Rahmen des Qualifizierungschancengesetzes von Expert*innen der Bundesagentur für Arbeit.

Das Bild zeigt eine Mund-Nasen-Bedeckung, auf der in sächsisch steht: Lieber nicht drücken!

koalpha: Mit Neugier und Tatendrang durch die Krise

Akademie Chemnitz , Die vielen Absagen von Tagungen, Messen und Festen können die Mitarbeiterinnen von koalpha nicht bremsen. In Chemnitz, Leipzig, Dresden und Plauen wird tatkräftig weiter gearbeitet.

Jetzt alles rund ums Gastgewerbe lernen

Neue digitale Teilqualifizierung im Gastro-​Bereich

Akademie Chemnitz , Im Februar 2021 startet in der FAW ein neues digitales Weiterbildungsangebot im gastronomischen Bereich: mit uns erfolgreich in Teilqualifizierung.

Aktuelles zu Veranstaltungen während des Corona-Lockdowns

Zweiter Lockdown: Wir sind auf Distanz für Sie da

Akademie Chemnitz , Der zweite harte Lockdown betrifft auch die Präsenzveranstaltungen der beruflichen Bildung. Bis auf Weiteres finden daher in Sachsen per Landesverordnung keine Präsenzveranstaltungen mehr statt. Das gilt auch für die Angebote der…

Stefanie Kirste unterhält sich mit Gehörlosen.

Neue Wege in der Kommunikation

Akademie Chemnitz , Die FAW Chemnitz kommuniziert mit gehörlosen Teilnehmer*innen seit Januar 2021 über Jitsi. Unterrichtsinhalte und gehörlosenspezifische Trainings werden in Zeiten von Kontaktbeschränkungen auf eine andere Weise, dennoch sehr nah…

Im Gehörlosenzentrum Chemnitz finden Beratungen von Betroffenen und ihren Angehörigen statt.

Mit Praxis in Arbeit

Akademie Chemnitz , Die FAW gGmbH Akademie Chemnitz und der Landesverband der Schwerhörigen und Ertaubten Sachsen e. V. erklären im MDR-Interview, wie Inklusion gelingen kann.

Hände einer ältere Person auf Computertastatur.

Ambulante berufliche Rehabilitation – Nähe in Zeiten von Distanz

Akademie Chemnitz , Kann in Zeiten von sozialem Abstand zum Schutz vor Corona-Infektionen Integration gelingen, psychologische Betreuung erfolgen und trotz allem Nähe aufgebaut werden? Die Kolleginnen des Reha-Teams der Akademie Chemnitz sind…