Navigation überspringen

faw.de   Chemnitz  Aktuelles  Verfilzt und zugenäht

Verfilzt und zugenäht

Akademie Chemnitz

Ferienangebot am Standort Annaberg erschafft wilde und witzige Kreaturen oder: Wie die FAW Akademie Chemnitz feinmotorische Fähigkeiten trainiert.

Eine Collgae zeigt den Prozess und die Ergebnisse des Ferienangebots der BerEBs in Annaberg-Buchholz: Aus Bastelfilz, Garnen und etwas Geschick wurden Eulen, eine Kuh, ein Hase und sogar eine Giraffe genäht.

Verfilzt und zugenäht: Ferienangebot begeistert Schülerinnen

Was macht eigentlich ein BerEB im Sommer?

BerEB – Berufseinstiegbegleitung nach § 49 SGB III, das sind Kolleg*innen in der FAW, die Schüler*innen bei der Berufsorientierung unterstützen. Dazu führen sie mit ihnen Potentialanalysen durch,  sondieren gemeinsam den aktuellen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt in der Region, bieten Bewerbungstrainings an und begleiten Schülerpraktika. Außerdem stehen die BerEBs den Schüler*innen nach der Ausbildungsaufnahme zur Seite und geben Hilfestellung bei individuellen Problemlagen. Das passiert während des laufenden Schuljahrs einmal in der Woche.

Und in den Ferien wird sich ausgeruht? Keineswegs!

In Annaberg-Buchholz hat die Kollegin Nicole Rebentisch ein Ferienangebot gestrickt, in das Übungen der Potentialanalyse und die Wünsche der Teilnehmerinnen eingeflossen sind: Die Mädchen wünschten sich, nach langer Corona-bedingter Pause endlich mal wieder Handarbeiten zu verrichten. So wurden Bastelfilz, Garne und Vorlagen besorgt, um im Ferienangebot „Tierisch beste Freunde“ kleine Filztiere für Schlüsselanhänger oder als Glücksbringer zu nähen. Aus einem geplanten Tag Ferienangebot wurden vier Tage intensives Arbeiten, bei dem feinmotorische Fähigkeiten, die Hand-Auge-Koordination, die Selbstständigkeit, die Ordentlichkeit, die Arbeitsgenauigkeit und das Arbeitstempo trainiert wurden. Dafür haben die Teilnehmerinnen die Bastelfilze nach Vorlagen bemalt und/oder bestickt, ausgeschnitten und anschließend vernäht. Nachdem die Filze mit Wolle ausgestopft wurden, konnten sie mit letzten Nähten zu kleinen individuellen Tierchen fertiggestellt werden.

„Eine Teilnehmerin  möchte gern Floristin werden. Sie konnte in den vier Tagen unter anderem ihr Arbeitstempo testen. Noch ist sie nicht zügig genug, aber jetzt wissen wir, dass wir daran noch arbeiten müssen“, sagt Nicole Rebentisch. Sie freut sich heute schon auf die Herbstferien, denn die Schülerinnen haben angekündigt, das nächste Ferienangebot auch wahrnehmen zu wollen.

Eine Collgae zeigt den Prozess und die Ergebnisse des Ferienangebots der BerEBs in Annaberg-Buchholz: Aus Bastelfilz, Garnen und etwas Geschick wurden Eulen, eine Kuh, ein Hase und sogar eine Giraffe genäht.
Die Ergebnisse von vier Tagen Handarbeit können sich sehen lassen: Eine Giraffe, Eulen, und Feld- und Wiesentiere sind entstanden.

 

DIESE NEWS KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Abschiedsgrüße für erfolgreiche re.Starter

Beruflich neu durchstarten

Akademie Chemnitz, Dank re.START konnten Menschen ohne Arbeit aus dem Erzgebirgskreis ihre persönlichen Herausforderungen meistern und sich erfolgreich ins Arbeitsleben integrieren.

Im Gehörlosenzentrum Chemnitz finden Beratungen von Betroffenen und ihren Angehörigen statt.

Mit Praxis in Arbeit

Die FAW gGmbH Akademie Chemnitz und der Landesverband der Schwerhörigen und Ertaubten Sachsen e. V. erklären im MDR-Interview, wie Inklusion gelingen kann.

Das Bild zeigt eine Mund-Nasen-Bedeckung, auf der in sächsisch steht: Lieber nicht drücken!

koalpha: Mit Neugier und Tatendrang durch die Krise

Akademie Chemnitz, Die vielen Absagen von Tagungen, Messen und Festen können die Mitarbeiterinnen von koalpha nicht bremsen. In Chemnitz, Leipzig, Dresden und Plauen wird tatkräftig weiter gearbeitet.

Ein Stück Papier ist mit Thesen und Fakten beschriftet. Neben diesen Sätzen können Passanten jeweils mit einem Klebepunkt markieren, ob sie zustimmen oder nicht. Hier ist das Meinungsbild äußerst divers.

Weltalphatag 2020: ALFA-Mobil in Grimma und Schnitzeljagd in Chemnitz

Akademie Chemnitz, Am 8. September war Weltalphabetisierungstag: Der Tag, an dem auf die Menschen aufmerksam gemacht wird, die nicht (gut) lesen und schreiben können. In Deutschland betrifft das laut einer Studie von 2018 ca. 6,2 Mio. Menschen.

Aktuelles zu Veranstaltungen während des Corona-Lockdowns

Zweiter Lockdown: Bis zum 14. Februar 2021 sind wir auf Distanz aber für Sie da

Akademie Chemnitz, Der zweite harte Lockdown betrifft auch die Präsenzveranstaltungen der beruflichen Bildung. Vom 14. Dezember 2020 bis 14. Februar 2021 finden daher in Sachsen per Landesverordnung keine Präsenzveranstaltungen mehr statt. Das gilt…

Jetzt alles rund ums Gastgewerbe lernen

Neue digitale Teilqualifizierung im Gastro-​Bereich

Im Februar 2021 startet in der FAW ein neues digitales Weiterbildungsangebot im gastronomischen Bereich: mit uns erfolgreich in Teilqualifizierung.

Im Bild zu sehen sind von links nach rechts Dagmar Kämpfer, Stephanie Kirste und Karin Klemm.

Tagung: Landesverband der Schwerhörigen und Ertaubten Sachsen e.V.

Akademie Chemnitz, Präsident des Deutschen Schwerhörigenbundes e.V. (DSB) Dr. Matthias Müller lädt die FAW Chemnitz ein, Angebote für Menschen mit Behinderung zu präsentieren.