Navigation überspringen

faw.de   Lübeck  Aktuelles  Eröffnung Sozialladen Kücknitz

Eröffnung Sozialladen Kücknitz

Akademie Lübeck

Nach dem Umzug an den neuen Standort fand am 22.07.2021 die Eröffnung des Sozialladens in der Hochofenstraße statt.

Blick in den Sozialladen

Während des Lockdowns erfuhren wir, dass unser Mietvertrag für den Sozialladen in Lübeck-Kücknitz nicht verlängert wird. Knapp 600qm² mussten von den Mitarbeiter*innen des Teams, neben der Alternativbetreuung und der Durchführung des Sozialcoachings geräumt und zunächst auf die drei verbleibenden Standorte verteilt werden. Die Suche nach einem passenden Objekt in Lübeck- Kücknitz gestaltete sich schwierig, aber wir wurden fündig. Zum 14.06.2021 konnten wir unsere neuen Räumlichkeiten im Erdgeschoss des dort ansässigen Jobcenters beziehen. Auf knapp 240 qm² ist in den letzten Wochen ein kleiner, aber sehr schöner Sozialladen entstanden, auf den die Teilnehmer*innen zur Recht sehr stolz sein können.

Eröffnung in kleiner Runde

Gemeinsam haben die Teilnehmer*innen mit Unterstützung der Mitarbeiter*innen des Teams der Sozialläden gestrichen, Regale aufgebaut, Waren gesichtet und Sortimente zusammengestellt, sortiert und eingeräumt und mit Ihrem Engagement dafür gesorgt, das wir etwas als über einem Monat nach Bezug der Räumlichkeiten die Eröffnung am 22.07.2021 feiern konnten. Auf Grund von Corona fiel diese jedoch sehr klein aus, ohne viel Aufhebens. Die Mitarbeiter*innen des Jobcenters waren vor Ort sowie die Akademieleitung Gudrun Zubke-Höpel und der Stellvertreter Nenad Peric. Ab 12 Uhr öffnete der Sozialladen dann für die Kunden und auch ohne Werbung sprach sich dieses herum, so dass wir am Nachmittag die ersten Kunden begrüßen konnten.

Wir wünschen den Teilnehmer*innen viel Erfolg mit Ihrem neuen Sozialladen!

NOVI-LIFE in Lübeck

NOVI-LIFE ist eine Maßnahme der FAW gGmbH Akademie Lübeck, die im Auftrag des Jobcenters Lübeck durchgeführt wird. NOVI-LIFE hilft Arbeitslosengeld II-Empfänger*innen und Menschen mit Grundsicherung. 

Da oft das Geld zu wenig ist, können unsere Kund*innen für einen Preis, weit unter Wert, Bekleidung, Möbel, Fahrräder und Haushaltsgeräte erwerben. Die Waren stammen von freundlichen Spender*innen aus Lübeck und Umgebung. Diese sind zu einem großen Teil Privatpersonen, aber auch viele Firmen unterstützen unsere Arbeit. 

Spenden sind willkommen

Sämtliche Tätigkeiten von A-Z werden von Ein-Euro-Jobbern durchgeführt. Diese reichen von der Abholung der Spenden über die Aufbereitung in den Werkstätten bis hin zum Verkauf der Waren an unsere Kunden. Es handelt sich um kein Planspiel. Wir arbeiten mit echten Spendern, Kunden, Waren und Geld. Wenn ein Fehler passiert, kann man diesen nicht einfach löschen. 

Einkaufsberechtigt sind nur Lübecker Empfänger von Arbeitslosengeld II oder sozialer Grundsicherung. Aktuell gibt es vier Sozialläden „NOVI-LIFE“ in Lübeck.

Laden Sie sich hier den Info-Flyer NOVI-LIFE herunter (pdf, 624 KB)

Sie möchten unsere Arbeit unterstützen? Spenden sind willkommen!

Ihre Ansprechpartner*innen

Oliver Würthen

Teamleiter AGH Sozialläden

Telefon: 0451 292895-30
Fax: 0451 292895-14
E-Mail: oliver.wuerthen@faw.de

Diedke Diers

Koordinatorin AGH Sozialäden und Kreativwerkstätten

Telefon: 0451 29657-25
Fax: 0451 29657-14
E-Mail: diedke.diers@faw.de

Bildergalerie

gefördert durch:

Logo Jobcenter Lübeck

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Jungunternehmerschule

Jungunternehmerschule – ein Experimentierraum auf der Zielgraden

Akademie Lübeck , Das Projekt Jungunternehmerschule befindet sich auf der Zielgeraden. Während in den vergangenen Monaten junge Unternehmer und Unternehmerinnen von ihren Gründungserfahrungen berichteten und die Schülerinnen und Schüler für eine…

Videokonferenz mit Teilnehmenden

KomKI -> Neue Wissenschaft-Praxis-Kooperation für KMU und Handwerk in Sachen künstliche Intelligenz

Akademie Lübeck , „Der Einsatz von künstlicher Intelligenz birgt große Chancen, gerade für kleine und mittlere Betriebe und das Handwerk“...

Begleithündin Jette

„ComeBack“ geht in die nächste Runde

Akademie Lübeck , Die Anlaufstelle für schwer erreichbare junge Menschen mitten in der Lübecker Altstadt wird für zwei weitere Jahre Jugendliche in schwierigen Lebenslagen begleiten und unterstützen.

Tag 3 der Wahlkreis-Frühlingstour – Kerstin Metzner zu Besuch bei Novi Life

Akademie Lübeck , Welche Auswirkungen haben die harten Einschränkungen des Lockdowns auf den Sozialladen Novi Life der FAW gGmbH?

Podcastproduktion für Gezu 4.0

Halbzeit im Projekt GeZu 4.0

Akademie Lübeck , Was hat sich entwickelt? Welche Lessons Learned und Best Practices gibt es? Gemeinsam die Zukunft gestalten kleine und mittelständische Unternehmer*innen in den Regionen Lübeck/Westmecklenburg, Nordrhein-Westfalen, Saarland und…

Der neue virtuelle Lern- und Experimentierraum

Gestatten – Der neue virtuelle Lern- und Experimentierraum von GeZu 4.0

Akademie Lübeck , Kick-Off-Veranstaltung zu Gestatten – Der neue virtuelle Lern- und Experimentierraum von GeZu 4.0

Landtagsabgeordnete bei NOVI LIFE

Landtagsabgeordnete Kerstin Metzner bei NOVI-LIFE in Lübeck

Akademie Lübeck , Schnell wurde ihr klar: Das ist kein gewöhnliches Sozialkaufhaus, da steckt mehr dahinter und aus dem geplanten einstündigen Besuch wurde schließlich 4 Stunden voller Eindrücke.

Symbolbild Fachkraft für Lager und Logistik

Neue berufliche Chancen durch Teilqualifizierung in der FAW Lübeck

Akademie Lübeck , Nicht immer eignen sich klassische Wege zum Berufsabschluss. Teilqualifikationen können eine Chance sein. Ein Bericht.

KidsScrum@Jungunternehmerschule

KidsScrum@Jungunternehmerschule – ein Lern- und Experimentierraum der besonderen Art

Akademie Lübeck , Wie funktioniert agile Team- und Projektarbeit, was ist ein Kanban-Board und welche Aufgaben hat der Product Owner. Die Zukunft der Arbeit war Thema im Jahrgang 9 und 10 des Ernst-Barlach-Gymnasiums in Schönberg in…

Fuck-up Night von GeZu 4.0

Fuck-up Night von GeZu 4.0

Akademie Lübeck , Das Highlight zum Jahresabschluss 2020: Am 16.12.2020 von 15:00 - 17:30 Uhr wollen wir dem Corona-Krisen-Jahr 2020 trotzen und das Beste aus dem Krisen-Modus machen.

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles