Navigation überspringen

faw.de   Aktuelles  Fachtag „Sucht“ im Beruflichen Trainingszentrum (BTZ) Plauen der FAW

Fachtag „Sucht“ im Beruflichen Trainingszentrum (BTZ) Plauen der FAW

FAW Aktuell

Das Berufliche Trainingszentrum (BTZ) Plauen der FAW widmet sich seit 25 Jahren der beruflichen Rehabilitation von Menschen mit psychischen Erkrankungen. Seitdem haben über 3.300 Menschen mit psychischen Problemen die Rehabilitationsangebote in Plauen und in der Außenstelle Gera genutzt.

Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens stellte das BTZ Plauen das Thema Sucht in den Mittelpunkt einer Fachtagung. Denn Drogen-Abhängigkeit hat vehemente Auswirkungen auf das Thema Arbeit und Beruf. Deshalb widmet sich das BTZ dem Thema seit 2016 intensiv. Schwerpunkt: Crystal-Meth 

2019 hat das BTZ Plauen sein Konzept für Menschen mit Abhängigkeit von Crystal-Meth geöffnet. Das Suchtmittel ist für die Mehrzahl der stationären Behandlungen wegen illegaler Drogen in Sachsen verantwortlich. „Zugleich gibt es kaum Angebote zur beruflichen Rehabilitation für Betroffene nach einer erfolgreichen medizinischen Behandlung“, unterstrich BTZ-Leiterin Corina Gerling die Bedeutung des Themas.

„Crystal Meth … warum normal, wenn ich auch ein Superheld sein kann?“

Unter diesem Titel erläuterte Erih Novak, Leiter des Bereiches BTZ / TTZ der FAW und zugleich Suchttherapeut, die Komplexität, Herausforderungen und Erfolge der intensiven Arbeit für diese Zielgruppe. 70 % der Teilnehmenden erreichen nach der erfolgreich durchlaufenen 12-wöchigen Clearing-/Abklärungsphase des Suchtkonzeptes im BTZ das berufliche Training, Berufsvorbereitung oder Ausbildung. Die Beobachtungen zeigten, „dass die Teilnehmer*innen von einer suchtspezifischen, intensiven psycho-sozialen Unterstützung mit sukzessiv steigenden Anforderungen profitieren konnten.“ Dies habe den Ausschlag zur Öffnung des Suchtkonzeptes gegeben, das ab 2022 alle Rehabilitand*innen mit stoffgebundenen Abhängigkeitserkrankungen und Doppeldiagnosen als Zielgruppe hat.

Ganz plastisch deutlich wurde die Arbeit im BTZ im Interview von Sozialpädagogin Dana Niedner mit einer Klientin über ihren bisherigen Weg im BTZ.

„Das Selbst in einer neuen, gewandelten Welt“

Jörg Domurath, Psychologischer Psychotherapeut im Bereich Suchtrehabilitation des Sächsischen Krankenhaus für Psychiatrie und Neurologie Rodewisch, berichtete aus seiner langjährigen beruflichen Arbeit in der Suchttherapie. „Der Raum, in dem Verhalten möglich ist, wird durch den Wertewandel sukzessive größer“, so Domurath. Dies könne zu Orientierungsverlusten und unter bestimmten Voraussetzungen in die Sucht führen. „Jugendliche scheinen mehr und mehr verloren im Raum der Möglichkeiten“. Dieser Wertewandel gehe mit Orientierungsproblemen einher. Es brauche Rituale, Grenzen und klare Regeln, um ihnen wieder Sicherheit zu geben.

„Medienabhängigkeit – auf der Suche nach dem K(l)ick“

„Gibt es hier denn eine Notwendigkeit für Rehabilitation?“ Mit dieser provokanten Frage leitete Endrik Böhle, Leiter der Rudolf Virchow RPK Glauchau, seinen lebendigen und praxisnahen Beitrag zum Thema Medienanhängigkeit ein. Sein klares „Ja“ auf die rhetorische Eingangsfrage untermauerte seine Schilderung der massiven gesundheitlichen und sozialen Auswirkungen – und nicht zuletzt auf Ausbildung und Beruf.

Eva Ullmann, Trainerin am Deutschen Institut für Humor, rundete sehr unterhaltsam und mit zahlreichen praktischen Bezügen mit Ihrem Beitrag „Kraftquelle Humor! – Mit Humor zum Wohle der Teilnehmenden beitragen“ die Fachtagung ab.

Wegen des großen Interesses wurde die Präsenz-Veranstaltung auch in zusätzliche Räume im benachbarten Inklusionshotel der FAW, dem Best Western Hotel am Straßberger Tor, übertragen.

Stimmen zur Veranstaltung

„Ein wunderschöner und gelungener Auftakt für den Start in die hoffentlich beständige „neue Normalität“. Wie wichtig der Austausch doch ist! Das war von den Teilnehmern zu hören und schlicht sichtbar: Alle blieben und waren interessiert. In den Diskussionen in den Pausen wurde sichtbar, wie viele Klienten/Patienten sich in den vergangenen Jahren von der Welt abgeschottet hatten und welcher Anstrengungen es bedarf, das Hilfesystem mit neuem Leben zu füllen. Dazu war Ihre Veranstaltung ein gelungener Auftakt! Und der Humor war das Sahnehäubchen der Extraklasse. Alles in allem einfach prima!
Jörg Dumerath, Referent

„Wir sind sehr stolz auf unser erstes von heute 12 BTZ. Unsere BTZ-Leiterin Corina Gerling hat sehr persönlich und mit hoher Überzeugungskraft über die besonderen Bedarfe der Klient*innen gesprochen: Menschen mit psychischen Erkrankungen brauchen ein verlässliches Umfeld und stabile Bezugspersonen, um sich auf eine nachhaltige Integration in den Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt vorbereiten zu können. Diese Aufgabe gelingt dem Team im BTZ Plauen, gemeinsam mit Leistungsträger und ihren Netzwerkpartnern, wie es die hohen Erfolgsquoten belegen.“
Sandra Stenger, Geschäftsführerin der FAW

„Wir möchten uns nochmals für die gelungene Veranstaltung bedanken. Es war sehr informativ, auch die Auswahl der Gäste und Vorträge waren hervorragend.“
Berufsbetreuer, Plauen

Bildergalerie

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Absolventen im Beruf Fachlagerist/in der Firma Schnellecke Logistics Sachsen GmbH

Erfolg auf ganzer Linie! 100 Prozent IHK-Facharbeiterabschlüsse!

Ausbildungszentrum Zwickau , Die ersten zwölf Mitarbeiter*innen des Unternehmens Schnellecke haben das Qualifizierungsprojekt „Beschäftigungspakt Logistik“ mit dem Ausbildungszentrum Zwickau (AZZ) der FAW gGmbH und der Agentur für Arbeit äußerst erfolgreich…

Ausbilder und Auszubildende am Kompakttrainer Industrie 4.0

35 Jungfacharbeiter*innen für die Region Südwestsachsen

Ausbildungszentrum Zwickau , Im Januar und Februar 2021 absolvierten 35 Auszubildende des Ausbildungsverbundes im Ausbildungszentrum Zwickau der FAW gGmbH ihre IHK-Facharbeiterprüfung Teil 2 in den gewerblich-technischen Berufen. Auf Grund von…

FAW-Logo in Regenbogenfarben

Signal zum Pride Month

FAW Aktuell , Die FAW steht für Vielfalt und Toleranz. Anlässlich des Pride Month erstrahlt deshalb auch das FAW-Logo im LinkedIn-Auftritt in Regenbogen-Farben.

Drei Personen auf der Bühne

300 Gäste bei Tagung „Smarte Inklusion“

FAW Aktuell , Wie kann Digitalisierung Menschen mit Behinderung die Teilhabe am Arbeitsleben ermöglichen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die FAW seit drei Jahren als Teil des Projekts „Smarte Inklusion“. Die Tagung „SmarteInklusion –…

Illustration zum Jubiläum des 9. Buch des Sozialgesetzbuches

Herzlichen Glückwunsch SGB IX!

FAW Aktuell , Das 9. Buch des Sozialgesetzbuches wurde vor 20 Jahren verabschiedet. Damit wurden wichtige Weichen gestellt für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung. Anlässlich des Jubiläums haben wir in einer kleinen Reihe auf LinkedIn…

Junger Mann mit Blumenstrauß und drei Männer stehen neben einem AZZ-Aufsteller

Gelungene Integration

Ausbildungszentrum Zwickau , Masoud Mansoori floh mit 16 Jahren 2016 ganz allein und zu Fuß aus Afghanistan. Der Weg führte ihn über Griechenland nach Deutschland. Mit großer Willensstärke absolvierte er die Betriebliche Berufsausbildung im Ausbildungsverbund…

Junge Frau mit roten Haaren schaut in die Kamera.

Westfalen-Blatt berichtet über Café 180 Grad

FAW Aktuell , Das Westfalen-Blatt berichtet über das „Café 180 Grad“ der FAW Paderborn – seit 2019 ein Treffpunkt für Jugendliche und junge Erwachsene, die von Obdachlosigkeit bedroht sind.

Auszubildender zum Elektroniker

Schulabschluss und nun? – Berufsausbildung bringt Praxis!

Ausbildungszentrum Zwickau , Die Zukunft nach dem Schulabschluss ist in diesem Jahr noch für viele Jugendliche offen. Die Wirtschaft ist durch Corona ins Wanken gekommen. Aber viele Unternehmen schauen nach vorn.

CNC Drehmaschine von EMCO im CNC-Fachlabor

Ausbildungszentrum Zwickau (AZZ) schließt BIBB-Investitionsprogramm ab

Ausbildungszentrum Zwickau , Mit der Lieferung der CNC-Drehmaschine EMCOTURN E45 SMY des Herstellers EMCO schließt das AZZ die Investitionen aus dem Programm „Ausstattung DIGITALISIERUNG von überbetrieblichen Berufsbildungsstätten (ÜBS)" des Bundesinstitut…

Facharbeiter im Betrieb

Großes Interesse an Teilqualifizierung

FAW Aktuell , Die Chancen von Teilqualifizierungen und geförderter Weiterbildung bei Unternehmen bekannt zu machen, das haben sich FAW und Bildungswerk der nordrhein-westfälischen Wirtschaft (BWNRW) mit dem gemeinsamen Projekt…

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles