Navigation überspringen

faw.de   Aktuelles  Betroffene und Öffentlichkeit gleichermaßen erreichen

Betroffene und Öffentlichkeit gleichermaßen erreichen

Akademie FAW Aktuell

Integration und Inklusion ist Teamarbeit. Die FAW ist Teil eines großen Netzwerkes – auch in ihrem Engagement zum Thema Seelische Gesundheit. In Nordrhein-Westfalen sind wir seit vielen Jahren mit dem dortigen Landesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft im Netzwerk verbunden.

Teaserbild Seelische Gesundheit, im Interview Dr. Sabine Schipper

Anlässlich unserer Kampagne „Seelische Gesundheit“haben wir mit der Geschäftsführerin des DMSG-Landesverbandes, Dr. Sabine Schipper, gesprochen. 

Die Woche der seelischen Gesundheit markiert den Start unserer Kampagne zum gleichen Thema. Wie weit sind wir in Sachen Aufklärung und Akzeptanz mit Blick auf Psychische Belastungen und Beeinträchtigungen?
Es hat sich in den letzten Jahren eine Menge getan. Herausragend ist z.B. was die Stiftung Deutsche Depressionshilfe bis dato bewegt hat und weiter bewegt. Nichtsdestotrotz bedarf es des stetigen Bemühens weiterzumachen und dafür zu sorgen, dass Menschen mit psychischen Belastungen Akzeptanz und Inklusion erleben.

Welche Bedeutung hat für Sie die Woche der seelischen Gesundheit und andere Aktivitäten, die stärker auf das Thema aufmerksam machen?
Das ist ungeheuer wichtig! Umso häufiger und intensiver in der Öffentlichkeit auf das Thema aufmerksam gemacht wird, umso besser erreichen wir Betroffene und Öffentlichkeit gleichermaßen. Und beides ist nötig!

Im Fokus steht in diesem Jahr das Thema Familie unter dem Motto „Gemeinsam über den Berg – Seelische Gesundheit in der Familie“. Welche Bedeutung hat das familiäre Netzwerk aus Ihrer Sicht?
Das soziale Netz ist von unschätzbarem Wert. Sich nicht allein gelassen zu fühlen, unterstützt zu sein, macht den Umgang mit einer Erkrankung leichter – unabhängig davon, ob ich über psychisches oder physisches Leiden spreche.

Die Pandemie war eine Belastungsprobe auch und gerade für Betroffene mit chronischen Erkrankungen. Wie waren Ihre Erfahrungen? Und was können wir daraus lernen?
Es war und ist auch noch eine harte Zeit für Menschen mit chronischen Erkrankungen. Es stellen sich ja hier noch viel mehr Fragen zu Gefährdungen und Verträglichkeiten. Die Inanspruchnahme notwendiger Hilfen und Therapien war und ist z.T. noch immer erschwert. Oft musste die eigene Erkrankung aus der Not heraus am Arbeitsplatz geoutet werden.

Wir haben unter Hochdruck gearbeitet, um zu beraten, Angebote zu machen und unsere Mitglieder nicht aus den Augen zu verlieren. Was wir positiv gelernt haben: Wie eng verbunden wir uns in der Gesundheitsselbsthilfe gefühlt haben und wie herausragend der Einsatz unserer ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter auf allen Ebenen des Verbandes war. Das erfüllt mich mit großer Dankbarkeit!

Was wünschen Sie der Kampagne der FAW?
Sichtbarkeit und eine breite und interessierte Öffentlichkeit!

Vielen Dank Frau Dr. Schipper für das Gespräch!

Hier geht es zur Kampagne #SeelischeGesundheitFAW

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Absolventen im Beruf Fachlagerist/in der Firma Schnellecke Logistics Sachsen GmbH

Erfolg auf ganzer Linie! 100 Prozent IHK-Facharbeiterabschlüsse!

Ausbildungszentrum Zwickau , Die ersten zwölf Mitarbeiter*innen des Unternehmens Schnellecke haben das Qualifizierungsprojekt „Beschäftigungspakt Logistik“ mit dem Ausbildungszentrum Zwickau (AZZ) der FAW gGmbH und der Agentur für Arbeit äußerst erfolgreich…

Ausbilder und Auszubildende am Kompakttrainer Industrie 4.0

35 Jungfacharbeiter*innen für die Region Südwestsachsen

Ausbildungszentrum Zwickau , Im Januar und Februar 2021 absolvierten 35 Auszubildende des Ausbildungsverbundes im Ausbildungszentrum Zwickau der FAW gGmbH ihre IHK-Facharbeiterprüfung Teil 2 in den gewerblich-technischen Berufen. Auf Grund von…

FAW-Logo in Regenbogenfarben

Signal zum Pride Month

FAW Aktuell , Die FAW steht für Vielfalt und Toleranz. Anlässlich des Pride Month erstrahlt deshalb auch das FAW-Logo im LinkedIn-Auftritt in Regenbogen-Farben.

Drei Personen auf der Bühne

300 Gäste bei Tagung „Smarte Inklusion“

FAW Aktuell , Wie kann Digitalisierung Menschen mit Behinderung die Teilhabe am Arbeitsleben ermöglichen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die FAW seit drei Jahren als Teil des Projekts „Smarte Inklusion“. Die Tagung „SmarteInklusion –…

Illustration zum Jubiläum des 9. Buch des Sozialgesetzbuches

Herzlichen Glückwunsch SGB IX!

FAW Aktuell , Das 9. Buch des Sozialgesetzbuches wurde vor 20 Jahren verabschiedet. Damit wurden wichtige Weichen gestellt für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung. Anlässlich des Jubiläums haben wir in einer kleinen Reihe auf LinkedIn…

Junger Mann mit Blumenstrauß und drei Männer stehen neben einem AZZ-Aufsteller

Gelungene Integration

Ausbildungszentrum Zwickau , Masoud Mansoori floh mit 16 Jahren 2016 ganz allein und zu Fuß aus Afghanistan. Der Weg führte ihn über Griechenland nach Deutschland. Mit großer Willensstärke absolvierte er die Betriebliche Berufsausbildung im Ausbildungsverbund…

Gruppe von Kindern hält sich Papiermasken vors Gesicht

Kreativ Identität stärken & Integration fördern

FAW Aktuell , Das Projekt Iden-City der Akademie Dresden verfolgt das Ziel, die Integration von jungen Menschen mit ausländischer Herkunft zu fördern – mit einem kreativ-künstlerischen Ansatz. Gefördert wird Iden-City vom Bundesamt für…

Junge Frau mit roten Haaren schaut in die Kamera.

Westfalen-Blatt berichtet über Café 180 Grad

FAW Aktuell , Das Westfalen-Blatt berichtet über das „Café 180 Grad“ der FAW Paderborn – seit 2019 ein Treffpunkt für Jugendliche und junge Erwachsene, die von Obdachlosigkeit bedroht sind.

Auszubildender zum Elektroniker

Schulabschluss und nun? – Berufsausbildung bringt Praxis!

Ausbildungszentrum Zwickau , Die Zukunft nach dem Schulabschluss ist in diesem Jahr noch für viele Jugendliche offen. Die Wirtschaft ist durch Corona ins Wanken gekommen. Aber viele Unternehmen schauen nach vorn.

CNC Drehmaschine von EMCO im CNC-Fachlabor

Ausbildungszentrum Zwickau (AZZ) schließt BIBB-Investitionsprogramm ab

Ausbildungszentrum Zwickau , Mit der Lieferung der CNC-Drehmaschine EMCOTURN E45 SMY des Herstellers EMCO schließt das AZZ die Investitionen aus dem Programm „Ausstattung DIGITALISIERUNG von überbetrieblichen Berufsbildungsstätten (ÜBS)" des Bundesinstitut…

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles