Navigation überspringen

faw.de   Aktuelles  Abschlussveranstaltung Projekt KuKu 4.0

Abschlussveranstaltung Projekt KuKu 4.0

FAW Aktuell

Mal wieder rauskommen und mit Gleichaltrigen kreativ sein: Das war das Ziel von KuKu 4.0. Fünf Monate lang wurde an vier Standorten gesungen, gefilmt und geschauspielert. Nun endete das Projekt mit einem gemeinsamen Workshop.

Abschlussveranstaltung Projekt KuKu 4.0

Wiederaufleben nach Corona

Über zwei Jahre lang hat die Corona-Pandemie den Alltag geprägt. Vor allem Kinder und Jugendliche mussten viele Einschnitte hinnehmen. Mit dem Kreativ-Projekt KuKu 4.0 (kurz für Kunst und Kultur) wollten wir einigen von ihnen ein Stück Normalität zurückgeben. Das Projekt fand statt im Rahmen des Programms AUF!leben – Zukunft ist jetzt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Es ist Teil des Aktionsprogramms Aufholen nach Corona der Bundesregierung.

Gestartet ist KuKu 4.0 im März 2022 an teilnehmenden Schulen im Umfeld der FAW Akademien Kiel, Paderborn, Dessau und Jena. Unter Anleitung von Theater- und Medienpädagog*innen sowie Künstler*innen wurden mit den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern diverse Projekte in den Bereichen Theater, Film, Musik und Kunst durchgeführt. So konnten sie in den verschiedenen Bereichen ihre Kreativität (wieder)entdecken, gemeinsam tolles Entstehen lassen und natürlich auch neue soziale Kontakte knüpfen.

Musik und Theater standen beim Abschlussworkshop auf dem Programm

Zum krönenden Abschluss fand vom 26. bis 29. Juli eine gemeinsame Abschlussveranstaltung in Erfurt statt. Eingeladen waren Kinder und Jugendliche aller Standorte. Das Ziel: Sie über ihre eigene Region hinaus zu vernetzen, ihnen die Chance geben sich über die Ergebnisse austauschen und gemeinsam nochmal etwas entstehen zu lassen.

Aufgrund der Zusammensetzung der Gruppe fiel die Wahl auf ein Musik- und ein Theaterprojekt.

  • Im Theaterprojekt wirkten Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Regionen zusammen und bauten Großpuppen, die sie dann in der Abschlussveranstaltung aktiv werden ließen. Dieses Projekt verfolgte den kreativen Ansatz aus mehr oder eniger alltäglichen Materialien, wie zum Beispiel Umzugskartons, Poolnudeln, Bauschaum usw., Puppen entstehen zu lassen. Im nächsten Schritt war dann die Aufgabe des Teams diese Puppen aktiv zu bewegen und zur Musik tanzen zu lassen.
  • Im Musikprojekt probten Schülerinnen und Schüler in einer Band und einem Chor gemeinsam Lieder unterschiedlichster Genres und führten diese zum Abschluss auf.

Abgerundet wurde die Abschlussveranstaltung durch kleine gemeinsame Aktionen. So fand ein Kennenlernen der Stadt Erfurt statt, wahlweise mit historischem Blick auf die Stadt oder verbunden mit einer Suche nach bekannten Kinderkanal-Figuren, die überall in der Stadt zu entdecken sind.

Zusammenfassend war es eine rundum gelungene Abschlussveranstaltung, die den Kindern viele neue kreative Impulse und Spaß gebracht hat. Einen kleinen Einblick gibt die Bildergalerie.

 

Bildergalerie

Förderung

Logo Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo des Aufholpakets. Förderprogramm für Kinder, Jugend & Familien.Logo der Deutschen Kinder- und JugendstiftungLogo Auf!leben. Zukunft ist jetzt.

AUF!leben – Zukunft ist jetzt. ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Programm ist Teil des Aktionsprogramms Aufholen nach Corona der Bundesregierung.

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Absolventen im Beruf Fachlagerist/in der Firma Schnellecke Logistics Sachsen GmbH

Erfolg auf ganzer Linie! 100 Prozent IHK-Facharbeiterabschlüsse!

Ausbildungszentrum Zwickau , Die ersten zwölf Mitarbeiter*innen des Unternehmens Schnellecke haben das Qualifizierungsprojekt „Beschäftigungspakt Logistik“ mit dem Ausbildungszentrum Zwickau (AZZ) der FAW gGmbH und der Agentur für Arbeit äußerst erfolgreich…

Ausbilder und Auszubildende am Kompakttrainer Industrie 4.0

35 Jungfacharbeiter*innen für die Region Südwestsachsen

Ausbildungszentrum Zwickau , Im Januar und Februar 2021 absolvierten 35 Auszubildende des Ausbildungsverbundes im Ausbildungszentrum Zwickau der FAW gGmbH ihre IHK-Facharbeiterprüfung Teil 2 in den gewerblich-technischen Berufen. Auf Grund von…

FAW-Logo in Regenbogenfarben

Signal zum Pride Month

FAW Aktuell , Die FAW steht für Vielfalt und Toleranz. Anlässlich des Pride Month erstrahlt deshalb auch das FAW-Logo im LinkedIn-Auftritt in Regenbogen-Farben.

Drei Personen auf der Bühne

300 Gäste bei Tagung „Smarte Inklusion“

FAW Aktuell , Wie kann Digitalisierung Menschen mit Behinderung die Teilhabe am Arbeitsleben ermöglichen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die FAW seit drei Jahren als Teil des Projekts „Smarte Inklusion“. Die Tagung „SmarteInklusion –…

Illustration zum Jubiläum des 9. Buch des Sozialgesetzbuches

Herzlichen Glückwunsch SGB IX!

FAW Aktuell , Das 9. Buch des Sozialgesetzbuches wurde vor 20 Jahren verabschiedet. Damit wurden wichtige Weichen gestellt für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung. Anlässlich des Jubiläums haben wir in einer kleinen Reihe auf LinkedIn…

Junger Mann mit Blumenstrauß und drei Männer stehen neben einem AZZ-Aufsteller

Gelungene Integration

Ausbildungszentrum Zwickau , Masoud Mansoori floh mit 16 Jahren 2016 ganz allein und zu Fuß aus Afghanistan. Der Weg führte ihn über Griechenland nach Deutschland. Mit großer Willensstärke absolvierte er die Betriebliche Berufsausbildung im Ausbildungsverbund…

Junge Frau mit roten Haaren schaut in die Kamera.

Westfalen-Blatt berichtet über Café 180 Grad

FAW Aktuell , Das Westfalen-Blatt berichtet über das „Café 180 Grad“ der FAW Paderborn – seit 2019 ein Treffpunkt für Jugendliche und junge Erwachsene, die von Obdachlosigkeit bedroht sind.

Auszubildender zum Elektroniker

Schulabschluss und nun? – Berufsausbildung bringt Praxis!

Ausbildungszentrum Zwickau , Die Zukunft nach dem Schulabschluss ist in diesem Jahr noch für viele Jugendliche offen. Die Wirtschaft ist durch Corona ins Wanken gekommen. Aber viele Unternehmen schauen nach vorn.

CNC Drehmaschine von EMCO im CNC-Fachlabor

Ausbildungszentrum Zwickau (AZZ) schließt BIBB-Investitionsprogramm ab

Ausbildungszentrum Zwickau , Mit der Lieferung der CNC-Drehmaschine EMCOTURN E45 SMY des Herstellers EMCO schließt das AZZ die Investitionen aus dem Programm „Ausstattung DIGITALISIERUNG von überbetrieblichen Berufsbildungsstätten (ÜBS)" des Bundesinstitut…

Facharbeiter im Betrieb

Großes Interesse an Teilqualifizierung

FAW Aktuell , Die Chancen von Teilqualifizierungen und geförderter Weiterbildung bei Unternehmen bekannt zu machen, das haben sich FAW und Bildungswerk der nordrhein-westfälischen Wirtschaft (BWNRW) mit dem gemeinsamen Projekt…

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles