Navigation überspringen

faw.de   Rostock  Aktuelles  BvB startet dank Virtual Reality in die Berufswelt

BvB startet dank Virtual Reality in die Berufswelt

Akademie Rostock

In den Außenstellen Ribnitz-Damgarten und Grimmen der Akademie Rostock sind die Mitarbeiter*innen aus dem Bereich Jugend auf der ständigen Suche nach vielfältigen, spannenden und realistischen beruflichen Perspektiven für ihre BvB-Teilnehmer*innen. Ein Highlight ist das Erkunden verschiedener Berufsbilder mittels VR-Brillen.

Teaserbild: Auswahl von Berufen gibt Einblicke in die echte Arbeitswelt.

In den vorlaufenden Schulen unserer Teilnehmer*innen fanden, begrenzt durch die aktuelle Pandemiesituation, kaum beziehungsweise keine Praktika und Berufsvorstellungen statt. Bedingt durch die unterschiedlichen Voraussetzungen der Jugendlichen mit ihren Stärken und Talenten, ist das Team stets aktiv, um den Heranwachsenden denkbare berufliche Wege aufzuzeigen.

Um den Teilnehmenden in der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) möglichst viele Berufe und Berufsbilder zur Orientierung vorstellen zu können, kommen unter anderem Virtual Reality-Brillen zum Einsatz. Mit Hilfe dieser VR-Brillen wird zum einem das spielerische Talent der Teilnehmer*innen in den virtuellen Medien genutzt. Zum anderen können die Jugendlichen Einblicke in die verschiedensten Berufe sowie die daraus resultierenden Perspektiven erlangen.

Virtuelle Trainings – schneller und besser lernen

Menschen sind multisensorische Wesen. Wir hören, sehen, fühlen und riechen 24 Stunden am Tag und nehmen auf diese Weise unsere Umwelt wahr. Laut Studien können Virtuelle Trainings andere Lernmethoden deutlich übertreffen, wenn es um Erfolg und tiefgreifende Wirksamkeit geht. Virtuelle Trainings sprechen alle Sinne an und können um ein Vielfaches effizienter als herkömmliche Lehrmethoden sein. Das Virtuelle Training ermöglicht zeit- und ortsunabhängiges, erfahrungsbasiertes Lernen.

Blick in die berufliche Zukunft

Die Teilnehmer*innen in Grimmen und Ribnitz-Damgarten erlangen auf diesem modernen Weg nicht nur das nötige Wissen zur Ausbildung, sondern können die erforderlichen Handgriffe zur Bedienung von beispielsweise ausbildungsrelevanten Maschinen simulieren. So werden gleichzeitig mehrere Hirnregionen stimuliert. Im Kopf verwandeln sich abstrakte Lerninhalte zu spannenden Tatsachen.
Je nach aufgerufenem Beruf oder Branche lassen sich vielfältige Szenarien virtuell durchspielen. Statt auf einem Flipchart können die Teilnehmer*innen in der Virtual Reality auch Fehler machen, ohne in Gefahrensituationen zu geraten und somit berufliche Erfahrungen auf eine besondere Art sammeln.

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Person arbeitet an einem Tablet und öffnet eine App.

Weiterbildung mit digitalen Lernangeboten

Akademie Rostock , Vom virtuellen Klassenzimmer zum Traumjob – In der heutigen Zeit funktioniert moderne Weiterbildung digital. Die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH bietet daher erfolgreich Blended Learning Angebote an.

Ein Mann mit Akkordeon steht zwischen zwei Projektmitarbeitern der FAW

Shantychor erhält Akkordeon

Akademie Rostock , Sozialkaufhaus NOVI-LIFE übergibt gespendetes Akkordeon an Shantychor Blänke e. V.

Beratungsbus rehapro der FAW mit Stand und Aufstellern

rehapro Modellprojekt stellt sich vor

Akademie Rostock , Das Team des rehapro Modellprojekts „SehnSucht“ informierte beim „Aktionstag Sucht“ in Schwerin.

Teaserbild: Schwarzweiß-Foto von Booten im Hafen

Neuzugewanderte geben Einblick in ihr Leben

Akademie Rostock , Am Montag, den 15. November 2021, eröffnet die zweite Fotoausstellung im Rahmen des BAMF-Projektes „CaRe for Refugees“ in der Kreisvolkshochschule Wismar.

GO! - Gemeinsam Orientieren

Hilfen to GO!

Akademie Rostock , Im März 2021 startete auf der Basis des §16h SGB II in der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns die Maßnahme GO. Das Team stellt sich vor:

Fotogalerie: Fotograf spiegelt sich in einer Fensterwand am Hafen

Integration kreativ – 2. Fotoausstellung von „CaRe for Refugees“

Akademie Rostock , Seit fast zwei Jahren begleitet die FAW Akademie Rostock mit dem Projekt „CaRe for Refugees“ Flüchtlinge im Landkreis Nordwestmecklenburg.

Junge Frau und junger Mann mit Abitur-Zeugnis und Rose in der Hand.

Erfolgsgeschichte mit Bestnoten

Akademie Rostock , Eine ehemalige Teilnehmerin des Maßnahmeangebots BOJE der FAW Schwerin berichtet über ihre Zeit in der FAW, in der sie ihren Hauptschulabschluss nachholte und persönliche und berufliche Orientierung erlangte.

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles