Navigation überspringen

faw.de   Merseburg  Aktuelles  Die Jugendhäfen und der letzte Schultag 2021

Die Jugendhäfen und der letzte Schultag 2021

Akademie Merseburg

Als fester Bestandteil der Angebote rund um das Projekt „Jugendhäfen“ sollte das Kontaktcafé in Kooperation mit Streetwork Merseburg regelmäßig stattfinden.

Das ein oder andere Event konnte 2020 bereits umgesetzt werden (z. B. „Mocktails auf der Kliaplatte“), aber leider coronabedingt nicht in der Häufigkeit, wie wir uns das gewünscht hätten.

Trotz allem, neues Jahr, neues Glück …

Team Jugendhäfen und Streetwork Merseburg im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern der Abi-Abschlussklassen in Merseburg.

Am Freitag, 23.04.2021, dem offiziellen letzten Schultag der Abiturientinnen und Abiturienten in Merseburg, war ein erneutes Event auf der Kliaplatte geplant.

Den jungen Menschen sollte ein „Mocktail- und Sandwichevent“ auf der Kliaplatte geboten werden. Der Plan dahinter: den Jugendlichen, die eventuell schon etwas mehr Alkohol getrunken haben, den Bauch zu füllen und alkoholfreie Getränke anzubieten sowie unser Projekt weiter bekannt zu machen.

Jede*r sollte ein „Care-Paket“ erhalten. Inhalt des Päckchens:

  • 1 Haargummi,
  • Kondome,
  • ein Päckchen Honig,
  • Oropax,Taschentücher,
  • Mund-Nasenschutz,
  • Desinfektionsmittel,
  • ein Traubenzucker und ein Bonbon

Die Care-Pakete haben wir gemeinsam mit Streetwork Jenny von Streetwork Merseburg zusammengepackt. Ca. 100 Pakete standen bereit.

Leider wurde von offizieller Seite das Event aufgrund der 6. Rechtsverordnung des Landkreises Saalekreis zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 im Landkreis Saalekreis gecancelt.

Das stimmte uns traurig, doch ein Plan B war schnell gefasst: Das Team der Jugendhäfen und Streetwork Merseburg gingen mit bereits gemixten Mocktails, den Care-Paketen, Papierkleeblättern und einem Wünschebaum „bewaffnet“ direkt an die beiden Gymnasien in Merseburg (Dom- und Herdergymnasium). Vor Ort wurden die Päckchen und ein fertig gemixter Mocktail verteilt.

Wünschebaum statt Luftballonaktion

Ursprünglich war geplant, dass die Jugendlichen ihre Wünsche auf einen Zettel (in Kleeblattform) schreiben und diesen mit Luftballons in luftige Höhen schicken. Hier kam uns die Beantragung bei der Luftfahrtbehörde dazwischen, deshalb suchten wir nach einer anderen Möglichkeit, den Jugendlichen etwas Tolles zu ermöglichen.

Das realisierten wir mit dem Wünschebaum – die von den Schülerinnen und Schülern beschriebenen Kleeblätter wurden an dem Wünschebaum befestigt.  Dieser steht nun im Flur der Schulen und wenn die Jugendlichen während der Prüfungen daran vorbeigehen, haben sie die Träume, Wünsche und Ziele immer vor Augen.

Ein gelungenes Event ging gegen 11:00 Uhr zu Ende. Die Jugendlichen fanden die Mocktails mega lecker und auch der Wünschebaum kam super an.

Das Projekt Jugendhäfen wird im Rahmen des Landesprogramms RÜMSA aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des Landes Sachsen-Anhalt und des Eigenbetriebs für Arbeit - Jobcenter Saalekreis gefördert.

Kontakt

Projekt Jugendhäfen

Telefon: 0151 51656368
E-Mail: jugendhaefen-merseburg@faw.de

Förderer des Projektes

Logo ESF Europa Sachsen-AnhaltLogo RÜMSA - Regionales Übergangsmanagement in Sachsen-AnhaltLogo Eigenbetrieb für Arbeit – Jobcenter Saalekreis

Impressionen vom Event

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

Karte im Pop Art Style zeigt eine Frau mit blonden, langen Haaren. Sie hat den Daumen nach oben und in einer Sprechblase stehen die Worte "Trau dich - Werde Ausbilder.

Trau Dich! Werde Ausbilder!

Akademie Merseburg , Wir fördern Fachkräfte! Hier gehts lang - in Deine neue Zukunft: Werde Ausbilder*in!

Zu sehen sind die Flyer der Jugendhäfen mit Gummibärchen bestückt und die Flyer von Streetwork mit Erdnüssen.

Sandwiches am Entenplan

Akademie Merseburg , Das Team der „Jugendhäfen“ legt das „Kontaktcafé“ nach draußen. Nach „Mocktail auf der Kliaplatte“ folgt „Sandwiches am Entenplan“, also dem zentralen Platz der Stadt.

Gruppenfoto der Teilnehmer*innen der UB Halle vor dem Start der Geocachingtour auf der Rabeninsel.

Geocaching hoch zwei

Akademie Merseburg , Einmal ist keinmal dachten sich die Teilnehmenden der Unterstützten Beschäftigung (UB) 2019 und 2020 in Halle (Saale). Deshalb standen die Projekttage am 23.09.2020 und 30.09.2020 ganz im Zeichen des Geocaching.

COVID-19 grafische Darstellung

+++ COVID19-​UPDATE: Präsenzmaßnahmen wieder möglich +++

Akademie Merseburg , 13. Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt geändert durch Verordnung zur Änderung der 13. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 01. Juni 2021

Aus einem Laptopbildschirm ragt ein Arm heraus, dessen Hand eine andere Hand außerhalb des Laptops hält.

„Verbunden werden auch die Schwachen mächtig“ …

Akademie Merseburg , Dieses Motto schrieben sich die Teilnehmenden der Unterstützten Beschäftigung (UB) 2019 und 2020 am Standort Halle (Saale) auf ihre Fahnen – frei nach dem Zitat von Friedrich Schiller in „Wilhelm Tell“ im Jahr 1804.