Navigation überspringen
Foto des Rheins und des Kölner Doms - Köln ist Standort unserer FAW Akademie

faw.de   Köln  Projekte  Integrationskurse

Integrationskurse

Grundlegendes

In den Integrationskursen erlernen Migrantinnen und Migranten sowohl grundlegende gesellschaftliche Werte als auch die deutsche Alltagssprache. Hierfür wird zunächst der Grundstein mit den ersten Sprachniveaus von A1 bis B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) gelegt. Der Sprachkurs behandelt wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben, wie etwa; Beruf und Ausbildung, Arbeitssuche, Kindererziehung, Einkaufen, Gesellschaft, soziale Kontakte, Medien und Wohnen. Der Orientierungskurs widmet sich den Themen: deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur, Rechte und Pflichten in Deutschland.

Der allgemeine Integrationskurs besteht aus 600 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten, der Orientierungskurs aus 100 Unterrichtseinheiten. Die Basismodule 1 (A1.1), 2 (A.1.2) und 3 (A2.1) und die Aufbaumodule 4 (A2.2), 5 (B1.1) und 6 (B1.2) richten sich nach dem GER. Der Integrationskurs schließt mit dem „Deutschtest für Zuwanderer A2/B1“, kurz DTZ ab und der anschließende Orientierungskurs mit dem Test „Leben in Deutschland“ (LiD), der bei entsprechender Punktzahl auch als Einbürgerungstest gültig ist. Bei nicht Bestehen der Prüfung ist es zudem Möglich, die Prüfung mit 300 Wiederholerstunden erneut abzulegen. 

Neben den allgemeinen Integrationskursen, die auch als Abendkurse in Teilzeit möglich sind, bieten wir auch Spezialkurse an. Hierzu zählen Integrationskurse mit Alphabetisierung für bildungsferne Teilnehmende sowie Eltern- und Jugendkurse mit je 900 bzw. 1200 Unterrichtseinheiten, die sich nach dem Bedarf der entsprechenden Zielgruppe richten. Die Zuordnung der Teilnehmer*innen zum passenden Sprachniveau und Kurs erfolgt zu Beginn durch einen Einstufungstest.    

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen dürfen neu eingewanderte Migrantinnen und Migranten, schon länger in Deutschland lebende Zuwanderer, Asylsuchende mit guter Bleibeperspektive (seit dem 01.08.2019; Eritrea und Syrien), EU-Bürger und Deutsche mit nicht ausreichenden Deutschkenntnissen. Für die Teilnahme wird eine Zulassung vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) beantragt. Asylsuchende mit guter Bleibeperspektive erhalten ihre Zulassung i.d.R. über die zuständige Ausländerbehörde. Alle Informationen für die Teilnahmebedingungen finden Sie auf der offiziellen Webseite des Bundesministeriums: www.bamf.de

Beratung und Einstufung
Die Beratung und Einstufung ist täglich von 08:30 Uhr bis 16:00 Uhr möglich. Bitte vereinbaren Sie vorher telefonisch oder per E-Mail einen Termin:

Kontakt:

Fortbildungsakademie
der Wirtschaft (FAW) gGmbH
Hauptstelle Köln

Svetlana Schuhmann

Koordination Integrationssprachkurse

Telefon: +49 0221 3764067
E-Mail: svetlana.schuhmann@faw.de

Fortbildungsakademie
der Wirtschaft (FAW) gGmbH
Nebenstelle Köln

Olga Gorol

Soziale Begleitung Integrationssprachkurse

Telefon: +49 0221 98542225
E-Mail: olga.gorol@faw.de