Navigation überspringen

faw.de    Inklusionsassistent

Inklusionsassistent

Mit dem Projekt sollen Schüler mit einer Behinderung bzw. sonderpädagogischem Förderbedarf durch den Einsatz von Inklusionsassistenten an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen eine zusätzliche, individuell ausgerichtete Förderung erhalten.

Es sollen darüber hinaus Kinder und Jugendliche erreicht werden, die zwar keinen sonderpädagogischen Förderbedarf haben, bei denen aber die individuelle Entwicklung erkennen lässt, dass der Einsatz unterstützender Maßnahmen zur Verhinderung der Entstehung von sonderpädagogischem Förderbedarf sinnvoll erscheint (Prävention).

Vor Ort
Termine nach individueller Vereinbarung
Teilnahmebescheinigung
verschiedene Fördermöglichkeiten
Termine und Kontakt

Zielgruppen

  • Schüler*innen

Voraussetzungen

Die Vorhaben können an Schulen in öffentlicher Trägerschaft der nachfolgend aufgeführten Schularten durchgeführt werden.

  • Grund- und Oberschulen,
  • Gymnasien,
  • Schulen zur Lernföderung sowie
  • berufsbildende Schulen aller Schularten.

Förderungsmöglichkeiten

  • Europäischer Sozialfonds (ESF)
  • Landesmittel Sachsen

Kursinhalte

Inhalte

Bestandteile des Projektes sind:

  • Begleitung und Förderung der individuellen Entwicklung der Schüler in der Schulgemeinschaft unter dem Aspekt der früh-zeitigen Identifizierung von verhaltens- und leistungsbezoge-nen Besonderheiten, die vom altersgemäßen Entwicklungs-stand des Schülers abweichen, sowie Maßnahmen der zeit-nahen Intervention,
  • Unterstützung bei der Prävention der Entstehung von sonder-pädagogischem Förderbedarf,
  • Unterstützung von Maßnahmen, die die Sozialkompetenz der Schüler erhöhen, trainieren und festigen sowie Korrekturen bei sozial inadäquaten Verhaltensausprägungen,
  • Durchführung von Begleitmaßnahmen zur Förderung des individuellen Lernens, insbesondere auch im gemeinsamen Unterricht von Schülern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf, z. B.
    • durch Betreuung bei Gruppenarbeit,
    • Unterstützung und Hilfestellung bei der Bewältigung unterrichtlicher Aufgabenstellungen und
    • Einsatz gezielter Lernmaterialien,
    • unterstützende Begleitmaßahmen im Unterricht, die der Entwicklung von Lernkompetenz der Schüler dienen,
  • Abstimmung mit Lehrkräften, Eltern und potenziellen weiteren Akteuren (z. B. Ausbildungsbetrieben), um die Pass- und Anschlussfähigkeit der begleitenden und unterstützenden Maßnahmen zu gewährleisten

Inklusionsassistenten ermöglichen neben der Arbeit im Unterricht auch:

  • unterstützende Funktion zum Erwerb lebenspraktischer Fähigkeiten
  • soziale Begegnung an außerunterrichtlichen Lernorten (Exkursionen, Ausflüge), Ganztagesangebote
  • Unterstützung der Lehrkraft bei Ganztagsangeboten

Diese Fähigkeiten erwerben Sie

Oberstes Ziel ist die inklusive Beschulung. Hierfür findet eine zusätzliche und individuell ausgerichtete Förderung, die vorrangig lernbezogen ist, statt. Unter dem Einsatz unterstützender Maßnahmen wird die Entstehung sonderpädagogischer Förderbedarfe verhindert.

 

Hinweis zu unseren Lernmethoden

Vor Ort

Direkt am Standort wird in unseren gut ausgestatteten Unterrichts- und Praxisräumen oder auch in Werkstätten unterrichtet. Dabei setzen wir neben klassischen Unterrichtsmethoden auch Online-Lernmethoden ein. Während der Teilnahme an einem Kurs stehen Ihnen unsere Mitarbeitenden als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

Termine und Kontakt

Zu viele Treffer? Bitte grenzen Sie Ihre Auswahl ein.

Veranstaltungen (1)