Navigation überspringen

faw.de    Allgemeiner Integrationskurs (BAMF) - Wiederholerkurs

Allgemeiner Integrationskurs (BAMF) - Wiederholerkurs

Sie haben bereits am Integrationskurs teilgenommen. Ihnen fehlt der Abschluss? Mit dem Wiederholerkurs können Sie Ihre Deutschkenntnisse verbessern. Sie können die DTZ- Prüfung wiederholen und das Sprachniveau B1 erreichen.

verschiedene Lernmethoden
diverse Abschlussarten
verschiedene Fördermöglichkeiten
Termine und Kontakt

Zielgruppen

  • Migranten/Asylbewerber*innen
  • Migranten/Asylbewerber*innen

Förderungsmöglichkeiten

  • Selbstzahler - individuelle Fördermöglichkeiten
  • Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

Abschlussart

  • Teilnahmebescheinigung
  • telc-Sprachenzertifikat

Kursinhalte

Inhalte

Der Wiederholerkurs dauert insgesamt 300 Unterrichtseinheiten. Im Sprachkurs werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt, zum Beispiel:

  • Einkaufen / Handel / Konsum
  • Wohnen
  • Gesundheit und Hygiene / menschlicher Körper
  • Arbeit und Beruf
  • Aus- und Weiterbildung
  • Betreuung und Erziehung von Kindern
  • Freizeit und soziale Kontakte
  • Medien und Mediennutzung

Außerdem lernen Sie, auf Deutsch Briefe und E-Mails zu schreiben, Formulare auszufüllen, zu telefonieren oder sich auf eine Arbeitsstelle zu bewerben. Im Verlauf des Sprachkurses nehmen Sie an Zwischentests teil. Damit bereiten Sie sich auf die Abschlussprüfung Deutsch Test für Zuwanderer (DTZ) am Ende des Kurses vor.

 Der Kurs wird nach den Richtlinien des BAMF durchgeführt.

 

Diese Fähigkeiten erwerben Sie

  • Sie lernen die deutsche Sprache bis zum Sprachniveaus B1.
  • Sie absolvieren den „Deutsch-Test für Zuwanderer“ (DTZ).

Termine und Kontakt

Leider wurden keine aktuellen Termine gefunden. Melden Sie sich per E-Mail, damit wir Sie schnell über neue Termine informieren können. Gerne beraten wir Sie auch persönlich, um einen passenden Kurs aus unserem breiten Angebot für Sie zu finden.

Ansprechpartner*in
Ulrike Weber
E-Mail ulrike.weber@faw.de

Dieses Bildungsprodukt wird gefördert durch

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).svg