Navigation überspringen

faw.de   Cottbus  Aktuelles  Blick in die Zukunft: Kooperation der FAW Akademie Cottbus mit der BTU Cottbus zum Bau eines Hybridflugzeugmodells

Blick in die Zukunft: Kooperation der FAW Akademie Cottbus mit der BTU Cottbus zum Bau eines Hybridflugzeugmodells

Akademie Cottbus

Unser Beitrag an einem besonderen Forschungsprojekt der BTU Cottbus (Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg).

Im Mai 2019 begab sich Professor Dr.-Ing. Höschler von der BTU Cottbus Fakultät 3 auf die Suche nach einem Modellbauer zur Mitarbeit an einem Forschungsprojekt der BTU. Beim Lesen der Lausitzer Rundschau stieß er auf einen Artikel, der unseren Mitarbeiter Klaus Kaliebe mit seinen Schiffsmodellen am Cottbuser Amtsteich zeigte. Über den Redakteur nahm Professor Dr. Höschler Kontakt auf und erläuterte bei einem ersten Treffen das Vorhaben.

Die BTU Cottbus hat sich der Aufgabe gestellt, neue Antriebstechnologien in der Luftfahrt zu erforschen und möchte diese in Zusammenarbeit mit der Firma Rolls Royce verwirklichen. In dieses Projekt flossen bereits viele Ansätze und Ideen von Studierenden und Wissenschaftler*innen ein. Der aktuelle Entwicklungsstand des Forschungsprojekts sollte auf dem Ausstellungsstand der Universität bei der Internationalen Luftfahrtausstellung 2020 in Berlin der Öffentlichkeit präsentiert werden. Eine Präsentation nur auf Papier bzw. in virtueller Form wurde als nicht genug aussagekräftig angesehen.

Es sollte ein Modell zum Anfassen und in Bewegung zu sehen sein

Es zeichnete sich schnell ab, dass es eine sehr anspruchsvolle Aufgabe mit einem recht engen Zeitrahmen werden würde. Die Akademieleitung Ivonne Bellen sicherte die volle Unterstützung bei der Umsetzung des Projekts zu und verknüpfte die Arbeiten mit einem Jugendprojekt der Akademie. Unter der Leitung von Christian Andrae bauten die Jugendlichen Transportboxen aus Holz, um das Modell und das Zubehör sicher transportieren zu können. Ein Großteil der Arbeiten konnte dabei im Praxisraum der Akademie durchgeführt werden.

Nach mehreren regelmäßigen Treffen mit allen Beteiligten wurde die Umsetzung zunehmend komplexer, da das Modell Einblick auch in die verschiedenen Bereiche geben sowie optische Effekte und bewegliche Teile vorhanden sein sollten.

Die Wissenschaftler der Fachrichtung Fluggeräte- und Triebwerksdesign brachten ihre Erkenntnisse und Vorstellungen ergänzend ein. Herr Kaliebe hatte in vielen Dingen freie Hand in der Gestaltung und Umsetzung und konnte sogar den 3D-Drucker der BTU mitnutzen. Natürlich gab es auch Rückschläge und Verzögerungen. Mal sollte die Tragflächengestaltung verändert werden, mal mussten Komponenten geändert und neu angepasst werden – doch insgesamt ging es recht gut voran.

Besonders liebevoll ist die Gestaltung der Inneneinrichtung des Passagierraumes gelungen

Um das Programm für die Steuerung des Fliegers zu erstellen, befasste sich Klaus Kaliebe erfolgreich mit einem neuen Fachgebiet und tauchte in die Welt der Mikroprozessoren ein. Das Programm sollte die verschiedenen Flugphasen anschaulich darstellen und Motoren, Fahrwerk und einige Beleuchtungsfunktionen ansteuern.

Nach mehrmonatiger Bauzeit konnte das fertige Modell bereits bei der Eröffnung des Gründungszentrums der BTU Cottbus der Öffentlichkeit präsentiert werden und soll auf der nächsten Internationalen Luftfahrtausstellung in Berlin den Ausstellungsstand der BTU Cottbus ergänzen.

Bilder vom Hybridflugzeugmodell

DIESE BEITRÄGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN

große aus Holz gebaute Lokomotive mit 3 Anhängern für die Kinder zum spielen

FAW in Dahme baut große Holzeisenbahn für Kita-Kinder

Akademie Cottbus , Für die Kinder der Kindertagesstätte „Wassertröpfchen“ im Elbe-Elsterland bauten langzeitarbeitslose Teilnehmer*innen einer Arbeitsgelegenheit (AGH) eine neue Holzeisenbahn für ihren Spielplatz.

Logo Covid19 Information FAW Cottbus

Wir sind wieder in Präsenz für Sie da!

Akademie Cottbus , +++ COVID19-UPDATE: Präsenzmaßnahmen wieder möglich +++

überarbeitetes und neu bemaltes Spielgerät Wippy im Freibad Dahme

Spielgerät „Wippy“ im Freibad Dahme erstrahlt in neuem Glanz

Akademie Cottbus , Die Teilnehmer*innen der Arbeitsgelegenheit „Kreativwerkstatt“ der FAW gGmbH Cottbus, Nebenstelle Dahme, arbeiteten das Spielgerät wieder auf.

Regenbogenfahne im Ökogarten Forst

FAW Cottbus unterstützt Aktionswoche des CSD Cottbus e.V.

Akademie Cottbus , Gemeinsam mit vielen anderen Organisationen unterstützt die FAW Akademie Cottbus den CSD Cottbus e.V. bei seiner Aktionswoche und setzt mit dem Hissen der Regenbogenfahne am 23. August ein Zeichen.

Logo Warm Up

Radiospot zum Projekt „Warm Up – deine Entscheidung“

Akademie Cottbus , Im Projekt „Warm Up“ können Jugendliche bis 25 Jahre ihre eigenen Talente und Stärken herausfinden und weiter entwickeln. Sie können ihr eigenes Start-up-Unternehmen gründen.

Teaserbild: Vier Personen halten einen symbolhaft übergroßen Spendenscheck in die Kamera

Besuch in der Vorweihnachtszeit von der Gebäudewirtschaft Cottbus GmbH im Next Level

Akademie Cottbus , Übergabe einer Spende als Dankeschön für die gute Zusammenarbeit

Teaserbild: Grußkarte mit Weihnachtsbaum und Text

Frohes Fest und einen guten Rutsch!

Akademie Cottbus , Wir wünschen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Foto mit Staffelei für Kalligraphie Ausstellung

Kalligraphie-Ausstellung in Luckau zum Projekt „Atelier – jetzt wird geschrieben“

Akademie Cottbus , Ausstellungseröffnung in Luckau am 23.02.2020 um 14:00

Schuhe vor Hüpfspiel mit verschiedenen Feldern

Berufsvorbereitende Maßnahme (BvB) in Königs Wusterhausen

Akademie Cottbus , Erfolgreicher Verlauf der Maßnahme nach erstmaligen Start in Königs Wusterhausen.

Bild wurde von pixabay geladen und verändert

„Mobiles Jugendcoaching“ (MoCo) – ein ganz individuelles Projekt für Jugendliche

Akademie Cottbus , Neustart des „Mobilen Jugendcoachings“ (MoCo) in Cottbus.

Weitere Beiträge finden Sie in Aktuelles