Navigation überspringen

faw.de    Umschulung zum*zur Fachlagerist*in

Umschulung zum*zur Fachlagerist*in

Wenn ein Online-Kunde den Bestellbutton klickt, dann beginnt für den*die Fachlagerist*in die Arbeit. Sie bereiten schnell und systematisch die Ware für den Versand vor. Zu Ihren zukünftigen Aufgaben zählt neben der Versandvorbereitung auch die fachgerechte Lagerung, Qualitätskontrolle und Kennzeichnung der Ware.

Fachlageristen*innen sind in verschiedensten Unternehmen tätig. Sie arbeiten für Speditionsbetriebe und Logistikdienstleister der Lebensmittel- und Elektroindustrie, der chemischen und pharmazeutischen Industrie, im Metall- und Fahrzeugbau sowie bei Herstellern von Baustoffen. Neugierig geworden? Dann ergreifen Sie Ihre Chance mit einer Umschulung zum*zur Fachlagerist*in.

Live-Online-Unterricht
Vollzeit
diverse Abschlussarten
verschiedene Fördermöglichkeiten
AZAV zertifiziert
Termine und Kontakt

Zielgruppen

  • Arbeitssuchende
  • Menschen ohne Berufsabschluss
  • Beschäftigte
  • Migrant*innen/Asylbewerber*innen
  • Menschen mit Behinderung
  • Soldat*innen

Voraussetzungen

In einem persönlichen Beratungsgespräch werden die Zugangsvoraussetzungen thematisiert und Ihre individuellen Voraussetzungen geprüft.

  • Berufsabschluss oder mindestens dreijährige berufliche Praxis
  • kaufmännisches Grundverständnis
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Förderungsmöglichkeiten

  • Agentur für Arbeit
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Berufsgenossenschaften
  • Bildungsgutschein (BGS)
  • Jobcenter/Optionskommune
  • Qualifizierungschancengesetz
  • Renten- und Unfallversicherungsträger
  • Sonstige - wir beraten Sie gern

Abschlussart

  • Prüfung vor der zuständigen Kammer
  • IHK-Abschluss

Kursinhalte

Durch eine ausgewogene Mischung aus theoretischer Ausbildung und Praxisphasen in Betrieben bereiten wir Sie gezielt auf Ihren Berufsabschluss vor. Wir unterstützen Sie zudem bei der Suche nach einem zukunftssicheren Arbeitsplatz.

Die Inhalte der Umschulung orientieren sich am gültigen Rahmenlehrplan des Berufes. Neben den Fachinhalten werden auch Qualifikationen in den Feldern Arbeitssicherheit und Umweltschutz vermittelt.

Als zukünftige*r Fachlagerist*in erlangen Sie folgende fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Arbeitsorganisation im Betreib
  • Einsatz von Arbeitsmitteln (Wiegen und Messen)
  • Wareneingang - Annahme von Gütern
  • Lagerung von Gütern
  • Kommissionierung und Verpackung
  • Versand von Gütern
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutz, Umweltschutz
  • Logistische Prozesse und Qualitätssicherung

Die theoretischen Inhalte werden in der Praxis vertieft und erweitert. Für die betrieblichen Phasen akquirieren wir gemeinsam mit Ihnen ausbildungsberechtigte Betriebe.

 

Blended Learning

Dabei wenden wir die „Blended-Learning“-Methode an: Über eine Konferenzschaltung via Internet arbeiten Sie live mit einem Online-Dozenten und den anderen Teilnehmer*innen an den theoretischen Inhalten. Hinzu kommen Selbstlernphasen, für die Sie praxisnahe Aufgaben erhalten. Kurztests dienen dazu, Ihr Wissen zu prüfen.

Während der Qualifizierung unterstützt Sie ein Lernprozessbegleiter*in vor Ort in der FAW.

Diese Fähigkeiten erwerben Sie

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie den Berufsabschluss "Fachlagerist*in" (IHK).

Hinweis zu unseren Lernmethoden

Live-Online-Unterricht

Der Unterricht findet ausschließlich online statt – mit einem*r Dozent*in im virtuellen Klassenzimmer (Adobe Connect, Vitero o. Ä.).

Unsere Lernprozessbegleiter*innen unterstützen Sie im kompletten Schulungszeitraum.

Sie wollen die Qualifizierung von zu Hause aus machen? Hierzu benötigen Sie die Zustimmung des Kostenträgers. Bei digitalen Umschulungen ist zusätzlich das Einverständnis der regionalen Kammer erforderlich.

Termine und Kontakt

Zu viele Treffer? Bitte grenzen Sie Ihre Auswahl ein.

Veranstaltungen (4)

Das könnte Sie auch interessieren

Fachkraft für Lagerlogistik (IHK)

Die Logistik ist als elementarer Bestandteil in allen Bereichen des wirtschaftlichen Lebens zu finden: Handel, Industrie, Verkehr, etc. Deshalb haben ausgebildete Fachkräfte für Lagerlogistik vielfältige Integrationsmöglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt. Sie sind sind verantwortlich für Annahme und Versand von Gütern sowie deren Kontrolle und Lagerung. Sie erstellen Begleitpapiere für den Güterversand, optimieren logistische Prozesse und berechnen Lagerkapazitäten.

Lagerbeauftragte*r mit Staplerschein

Die Logistikbranche ist ständig in Bewegung und bietet auch Quereinsteigern tolle Jobchancen mit Zukunft. Setzen Sie mit dieser Weiterbildung den Grundstein für eine berufliche Tätigkeit in der Lagerlogistik: Sie lernen die Grundsätze im Arbeitsschutz, Basiswissen zum Gütertransport und erwerben den Flurfördermittelschein.

Fachlagerist*in – Güterbewegung und Arbeitsschutz (Modul 1)

Als Fachlagerist*in sind Sie unter anderem in Bereichen wie der Warenannahme oder dem Lager tätig. Zudem stellen Sie Lieferungen für den Versand zusammen oder leiten Güter an Empfänger im Betrieb weiter, hier mit dem Schwerpunkt Güterbewegung und Arbeitsschutz. Mit dieser Teilqualifizierung machen Sie den ersten Schritt, hin zu einem anerkannten Berufsabschluss, zu dem Sie sich mit weiteren Modulen qualifizieren können.

MS Office

Die Office-Programme von Microsoft sind aus modernen Büros nicht mehr wegzudenken. Je professioneller Sie diese Anwendungen beherrschen, desto größer sind Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Der souveräne Umgang mit dem Softwarepaket ist die Voraussetzung, um anspruchsvolle Positionen im Büro, im Personalwesen, im Rechnungswesen und in vielen weiteren Bereichen zu besetzen.