Navigation überspringen
Foto der Stadt Bielefeld - Standort unserer FAW Akademie

faw.de   Bielefeld  Projekte  Extra-Zeit zum Lernen in NRW

„Extra-Zeit zum Lernen“ in NRW

Geschlossene Schulen, Lernplattformen und Schüler*innen am Limit: Die Covid-19-Pandemie hat die Bildungssysteme vor eine der größten Herausforderungen der Geschichte gestellt. 

Gruppe von Jugendlichen, die gemeinsam brainstormen.Gemeinsam mit dem Schulministerium zielt die FAW Bielefeld mit dem Projekt Extra-Zeit zum Lernen durch außerschulische Maßnahmen und Ferienprogramme, darauf ab, die durch die Covid-19-Pandemie bedingten Lernlücken zu schließen.  

Für den Zeitraum März 2021 bis Sommer 2022 hat die Landesregierung 36 Millionen Euro an Fördermitteln für das Programm Extra-Zeit zum Lernen zur Verfügung gestellt. Ziel der Maßnahme ist die Aufarbeitung individueller pandemiebedingter Lerndefizite, die Festigung von Basiskompetenzen und die Vermittlung von Strategien zum selbstregulierten Lernen für Schüler*innen.

Die flexible Gestaltung der Programme erlaubt es, die außerschulischen Bildungsangebote auch außerhalb der Schulferien, zum Beispiel an Wochenenden, durchzuführen. Zudem sind die Angebote offen für Schüler*innen aller Leistungsniveaus und Schulformen. 

Die Lehrmethoden der FAW Bielefeld sind auf die Zielgruppe angepasst und umfassen überschaubare Lerneinheiten, aktivierende Methoden, angemessene Lehr-/ Lernmittel und regelmäßige Wiederholungen sowie eine praxisnahe Darstellung.

Im Rahmen des Förderprogramms Extra-Zeit zum Lernen bietet die FAW Bielefeld folgende Angebote an:

Detmold 

Gütersloh 

Ihre Ansprechpartnerin

Viola Obasohan

Koordinatorin Jugend und Sonderprojekte, Migration und Flüchtlinge

Telefon: 0521 770819-54
Fax: 0521 52192-22
E-Mail: viola.obasohan@faw.de

Förderung

Logo Ministerium Schulung und Bildung NRW