Navigation überspringen

faw.de    Wenig genutzt: Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen im BEM

Wenig genutzt: Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen im BEM

Im Rahmen der BEM-Gespräche ist es die Aufgabe des/r BEM-Berater/in, die Einschränkungen des/r BEM-Berechtigten und die Anforderungen aus seiner Tätigkeit heraus zu erheben, abzugleichen und daraus mit dem/r BEM-Berechtigten Maßnahmen abzuleiten.

Bisher wird die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen (GPB) dabei nur selten in die Analyse einbezogen. Dabei gibt sie wertvolle Informationen über die erhobenen Belastungen und daraus resultierende Gefährdungen. Diese Belastungen können insbesondere bei Menschen mit Langzeiterkrankungen zu Überbelastung und Fehlbeanspruchung führen und stehen einer erfolgreichen Wiedereingliederung möglicherweise im Weg.

 

Für diese Veranstaltung werden Ihnen 3,5 CDMP-Weiterbildungsstunden anerkannt.

verschiedene Lernmethoden
Teilnahmebescheinigung
keine Förderung
Termine und Kontakt

Zielgruppen

  • zertifizierte Disability Manager
  • Unternehmen
  • Personalverantwortliche
  • Interessenvertreter*innen
  • Führungskräfte
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Betriebs- und Werksärzt*innen
  • BEM-/BGM-Beauftragte

Kursinhalte

Inhalte

In diesem Online-Seminar geht es darum, wie die GPB als wichtige Informationsquelle zur Analyse im BEM einbezogen wird. Dazu werden die Grundlagen der GPB kurz erläutert und wichtige Begrifflichkeiten erklärt. Gemeinsam wird erarbeitet, wie die Kenntnisse über Handlungsfelder der GPB auch ohne eine aktuelle GPB im eigenen Unternehmen nützlich sein können.

Kurzgefasst:

  • GPB kurz und knapp erklärt
  • Maßnahmen zur Reduzierung der Gefährdungen
  • Analyse der Anforderungen durch die Tätigkeit im BEM
  • Der Nutzen der GPB im BEM

Diese Fähigkeiten erwerben Sie

Kennenlernen der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen als wichtige Informationsquelle zur Analyse im BEM.

Termine und Kontakt

Leider wurden keine aktuellen Termine gefunden. Melden Sie sich per E-Mail, damit wir Sie schnell über neue Termine informieren können. Gerne beraten wir Sie auch persönlich, um einen passenden Kurs aus unserem breiten Angebot für Sie zu finden.

Ansprechpartner*in
Fleur Glaner
E-Mail fleur.glaner@faw.de