Navigation überspringen

faw.de    Berufseinstiegsbegleitung nach § 49 SGB III – BerEb (ESF - Nordrhein-Westfalen)

Berufseinstiegsbegleitung nach § 49 SGB III – BerEb (ESF - Nordrhein-Westfalen)

Damit Du Deinen Weg erfolgreich gehen kannst, legt die Berufseinstiegsbegleitung unter Berücksichtigung deiner Stärken, Interessen und Fähigkeiten gemeinsam mit dir fest, wie diese Unterstützung für dich aussieht. Neben den Hilfen, die zur Verbesserung von Schulleistungen führen können, geht es vor allem um die Begleitung und Unterstützung bei der Berufswahl, sowie um konkrete Hilfen bei der Ausbildungsplatzsuche. Sie ist auch bei persönlichen Problemen ansprechbar. Um dich individuelle zu unterstützen bezieht sie das gesamte Umfeld mit ein und mobilisieren Unterstützung, wo diese sinnvoll und nötig ist.

Vor Ort
diverse Zeitmodelle
Agentur für Arbeit
Termine und Kontakt

Zielgruppen

  • Schüler*innen

Voraussetzungen

  • Zuweisung durch Bundesagentur für Arbeit
  • Schule nimmt an der Berufseinstiegsbegleitung teil
  • Eltern stimmen der Teilnahme zu

Förderungsmöglichkeiten

  • Agentur für Arbeit

Maßnahmeinhalte

Inhalte

Hilfestellungen und Unterstützung:

  • Beim Erreichen des Schulabschlusses z.B. durch Organisation von Nachhilfe, Kompetenztraining und Vermittlung bei Problemen mit Lehrern.
  • Bei der Berufsorientierung und Berufswahl z.B. durch Erarbeitung der Neigungen und Interessen der Schüler, Betriebserkundungen, Austauschnachmittage mit Auszubildenden, Praktika, Besuche von Ausbildungsmessen und Abgleich des Leistungsprofils mit den Anforderungsprofilen der Firmen.
  • Bei der Suche  nach einem Ausbildungsplatz z.B. durch Informationen über den regionalen Ausbildungsmarkt, ein aktives Bewerbungstraining und Vorbereitung auf bevorstehende Vorstellungsgespräche und Testverfahren.
  • Bei der Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses z.B. durch spezielle Einzelfallhilfen, Verhaltenstraining und Organisation von abH/AsA. Begleitung in den ersten 6 Monaten der Ausbildung in der Übergangszeit zwischen Schule und Berufsausbildung.

Diese Fähigkeiten erwerben Sie

  • Erreichen des Schulabschlusses
  • Übergang in betriebliche Ausbildung
  • Übergang in schulische Ausbildung

Hinweis zu unseren Lernmethoden

Vor Ort

Direkt am Standort wird in unseren gut ausgestatteten Unterrichts- und Praxisräumen oder auch in Werkstätten unterrichtet. Dabei setzen wir neben klassischen Unterrichtsmethoden auch Online-Lernmethoden ein. Während der Teilnahme an einem Kurs stehen Ihnen unsere Mitarbeitenden als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

Termine und Kontakt

Zu viele Treffer? Bitte grenzen Sie Ihre Auswahl ein.

Veranstaltungen (2)
  • Alsdorf
    Individueller Einstieg

    Akademie Aachen
    Otto-Wels-Straße 12
    52477 Alsdorf

    Anfahrtsskizze

    Ansprechpartner*in
    Andrea Brepols-Kreitz
    Telefon 02451 49090-19
    E-Mail andrea.brepols-kreitz@faw.de

    Unterrichtszeiten

    Termine nach individueller Vereinbarung

    Europäischer Sozialfonds (ESF) in Nordrhein-Westfalen.svg

    Berufseinstiegsbegleitung nach § 49 Sozialgesetzbuch Drittes Buch (SGB III). Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.

    • nicht definiert
    • 36 Monate, schul- oder berufsbegleitend
    • Einzelmaßnahme, Gruppenmaßnahme
  • Düren
    Individueller Einstieg

    Akademie Aachen
    Fritz-Erler-Straße 5
    52349 Düren

    Anfahrtsskizze

    Ansprechpartner*in
    Claudia Faßbender
    Telefon 02421 22315-12
    E-Mail claudia.fassbender@faw.de

    Unterrichtszeiten

    Termine nach individueller Vereinbarung

    Europäischer Sozialfonds (ESF) in Nordrhein-Westfalen.svg

    Berufseinstiegsbegleitung nach § 49 Sozialgesetzbuch Drittes Buch (SGB III). Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.

    • Vor Ort
    • variabel, Termine nach individueller Vereinbarung
    • Einzelmaßnahme

Dieses Bildungsprodukt wird gefördert durch

bundesagentur_arbeit.svg Europäischer Sozialfonds (ESF) in Nordrhein-Westfalen.svg

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds