zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Aktuelles

Besucher der Veranstaltung im Gespräch.

27.11.2017

Projekt InkHagEN bringt Menschen mit Handicap in Arbeit

Anfang November fand die zweite große Informationsveranstaltung des Projektes "InkHagEN" der FAW Akademie Dortmund im KulturStall des Christopherus Hauses in Witten mit dem Thema „Leistungsstark – Menschen mit Behinderung als...mehr...

Redner bei seinem Vortrag.

23.11.2017

Fachkongress im Digitalisierungs-Projekt ZQ.net

Die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH Chemnitz hat am 15.11.2017 in ihrem Ausbildungszentrum Zwickau (AZZ) den 1. Fachkongress im JOBSTARTER plus-Projekt ZQ.net ausgerichtet. Über 50 Vertreter aus Unternehmen der...mehr...

Besucher der Ausstellung.

21.11.2017

Zum Glück gibt es Krisen! – Vernissage zum Thema „Glück und Krisen"

Plauen – Das Berufliche Trainingszentrum (BTZ) Plauen zeigte im Rahmen der Tage der seelischen Gesundheit Kunstwerke zum Thema „Glück und Krisen“. 40 Künstler, darunter viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer des BTZ Plauen,...mehr...

Arbeiten in der FAW – bewerben Sie sich!

(Recruiting-Video, Dauer 1:44 min.)

"30 Jahre FAW" – Drei Jahrzehnte lernen

Im Oktober 2016 feiert die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH ihr 30-jähriges Bestehen. 

(Video, Dauer: 1:48 min.)

FAW – Arbeit und Aufgaben der FAW – Video in Gebärdensprache

Nach dem Video in Gebärdensprache zum Integrationsprojekt für Menschen mit Hörbehinderung der FAW folgt nun ein zweites: 
Katja Gertzen, pädagogische Mitarbeiterin der Akademie Dortmund, erklärt, was die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH genau macht….

(Video in Gebärdensprache, untertitelt, Dauer: 3:24 min.)
Zur barrierefreien Textversion

Film in Gebärdensprache zu den Qualifizierungsangeboten der FAW

Für Menschen mit Hörbehinderung bietet die Fortbildungsakademie (FAW) gGmbH an den Akademiestandorten Chemnitz und Dortmund Qualifizierungen in gebärdensprachlichem Unterricht an.

(Video in Gebärdensprache, untertitelt, Dauer: 3:25 min.)
Zur barrierefreien Textversion

"Zurück ins Leben" – ein Film über die berufliche Rehabilitation für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen

Der Film "Zurück ins Leben" bildet den dritten Teil der Veranstaltungsreihe "b:hindert", mit der die FAW seit 2004 auf die Situation von Menschen mit Behinderung und die Chancen der beruflichen Rehabilitation aufmerksam macht.  Er greift das Thema "erworbene Hirnschädigung" auf und zeigt eindrucksvoll, wie der Weg zurück ins Arbeitsleben gelingen kann.

Die FAW unterstützt Betroffene in ihren TagesTrainingsZentren (TTZ) in Oschatz und Kamen, in  bundesweiten Kompetenzzentren und vielen ihrer 34 Akademien. Seine Premiere feierte der 43-minütige Film beim Plauener Rehasymposium 2012. Seitdem wurde er 44 mal im Rahmen von Fach- und Info-Veranstaltungen vor über 1300 Zuschauern aufgeführt. Seit Oktober 2015 ist der Film in voller Länge auf Youtube zu sehen. Wir freuen uns weiter über Ihr Feedback!

Video (ohne Untertitel, Dauer: 43:46 min.)

Hier gibt es den Trailer zum Film (2:04 min.)

Aktuelle Bildungsangebote

Hanau

TQdigital: Teilqualifizierung Fachlagerist/in - Modul 3: Fachkraft für Lagerhaltung und Warenpflege

Start: 30.04.2018, Ende: 20.07.2018
Kurzinhalt: Inhalte Modul 3: Fachkraft für Lagerhaltung und Warenpflege (8 Wochen): Güter lagern Güter bearbeiten inkl. Inventur Logistische Prozesse optimieren (Grundlagen) Kennzahlen ermitteln und ...

mehr ...

Jena

Abklärung der beruflichen Eignung/ Arbeitserprobung

Start: Auf Anfrage, Ende: Auf Anfrage
Kurzinhalt: - Entwicklung einer tragfähigen beruflichen Perspektive - Abklärung und Überprüfung von Berufswünschen, Leistungspotenzialen udn Qualifikationen - Durchführung von Arbeitserprobungen - klare ...

mehr ...

Düsseldorf

Begleitete betriebliche Ausbildung für junge Menschen mit Förderbedarf (bbA)

Start: Auf Anfrage, Ende: 31.08.2018
Kurzinhalt: AusbildungsbegleitungDie Vermittlung der fachpraktischen Ausbildung erfolgt in regulären Ausbildungsbetrieben, die der berufstheoretischen Kenntnisse in der Berufsschule. Die Ausbildung wird dabei ...

mehr ...

Die FAW in den Medien

  • 18.10.17 | shz.de | "Sie haben Kompetenz bewiesen" | Kompetenznachweis durch Fachleute der IHK und der FAW Lübeck erleichtert Flüchtlingen und Migranten den Einstieg in den Arbeitsmarkt. | Zum Artikel
     
  • 21.09.17 | mdr.de | "Besondere Instandsetzung des Pulverturms in Geithain" | Junge Projektteilnehmende der FAW Leipzig führen am Pulverturm Verschönerungsarbeiten durch. | Zum Mediathek-Beitrag
  • 14.08.17 | lvz.de | "Junge Arbeitslose bringen Geithains Pulverturm in Schuss" | FAW Leipzig führt mit arbeitssuchenden jungen Menschen ein Projekt zur Verschönerung des Pulverturms durch. | Zum Artikel

  • 12.04.17 | metropolnews.info | "Bingen: FAW öffnete ihre Türen für Osterbasar" | FAW Bingen informiert über die Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) und Förderung beim Berufseinstieg. | Zum Artikel

  • 11.04.17 | bundeswirtschaftsportal.de | "Effektiv Langzeitarbeitslosigkeit bekämpfen / Arbeitsminister Meyer übergibt in Eutin Zuwendungsbescheid an Fortbildungsakademie der Wirtschaft" | | Zum Artikel

mehr ...

Integrationsfachdienste in der FAW

  • Integrationsfachdienst Hanau weiter
  • Integrationsfachdienst Plauen weiter
  • Integrationsfachdienst Wurzen weiter

Starttermine der Fernlehrgänge

Leipzig: Geprüfter Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK): 07.10.2017 | Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK: 07.10.2017

Siegel Certqua als zugelassener Träger nach AZAV.

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015

Logo Total E-Quality für eine an Chancengleichheit orientierte Personalpolitik.

Ausgezeichnet für eine an Chancengleichheit orientierte Personalpolitik.

Logo Wuppertaler Kreises e. V.

Wir arbeiten nach den Qualitätsgrundsätzen des Wuppertaler Kreises e. V.

Logo des Projekts BIK - Prüfzeichen 90plusDie Prüfung der Barrierefreiheit unserer Internetseiten durch das Projekt BIK im Dezember 2014 erbrachte mit 90,5 von 100 möglichen Punkten das Ergebnis "gut zugänglich".

Illustration Träger freie Jugendhilfe 
Anerkennung als Träger der freien Jugendhilfe nach §75 SGB VIII.