zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Akademie Köln

Ansprechpartner:
Akademieleiter
Andreas Weber

FAW gGmbH
Akademie Köln

Von-Werth-Straße 21-23
50670 Köln

Telefon: 0221 37640-0
Telefax: 0221 37640-13

Mail: koeln@faw.de

 

So kommen Sie zu uns...

Aktuelles aus der Akademie Köln

Vier Personen vor dem Next Step-Beratungsbus.

25.09.2019
Projekt „Next Step“ gibt entkoppelten jungen Menschen eine Zukunft – die Presse zu Gast in der FAW Akademie Köln

Mitte September konnten die Leitung und Mitarbeiter*innen der Maßnahme „Next Step“ nach § 16h SGB II zur Förderung schwer zu erreichender junger Menschen am Standort Bergheim der FAW Akademie Köln mit Hanno Kühn von der „Werbepost“ einen Vertreter der Presse begrüßen. mehr ...

Couch und Teilnehmer leger Moderationskarten aus.

21.01.2019

Menschen eine Perspektive geben im „Haus der Perspektiven“

Langzeitarbeitslose Menschen bei der sozialen und beruflichen Integration zu unterstützen und ihnen eine Perspektive zu geben, ist das Ziel des Projektes der FAW Akademie Köln. Erfahrene Coaches erarbeiten mit den Teilnehmenden nicht nur Möglichkeiten einer Arbeitsaufnahme, sondern begleiten sie auch bei der Bearbeitung verschiedenster Problemlagen. mehr ...

Sechs Personen stehen auf der Bühne.

29.11.2018

Japanischer Forschungsbesuch an der FAW Akademie Köln

Am 30. Oktober besuchte eine Delegation der „Japan Organization for Employment of the Elderly, Persons with Disabilities and Job Seekers (JEED)“ die Akademie in Köln. Die Wissenschaftler wollten sich bei Praktikern vor Ort über die Beschäftigung von Menschen mit einer Behinderung auf dem Arbeitsmarkt und deren Betreuung und Förderung informieren. mehr ...

Sechs Personen stehen auf der Bühne.

31.10.2018

Azubi ausgezeichnet – FAW Akademie Köln bei der IHK-Bestenehrung in Bonn

Als jahrgangsbester Fachpraktiker im Verkauf ist ein Auszubildender aus der "Reha-kooperativ" in Bonn von der IHK Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg ausgezeichnet worden. Aufgrund sehr guter Leistungen wurde er von seinem Kooperationsbetrieb direkt in eine Vollzeitbeschäftigung übernommen. mehr ...