zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Akademie Kiel

Ansprechpartner:
Akademieleiter
Ole Asmussen

FAW gGmbH
Akademie Kiel

Einsteinstraße 1
Wissenschaftspark
24118 Kiel

Telefon: 0431 80096-40
Telefax: 0431 80096-56

Mail: kiel@faw.de

Kursangebote

Kursangebot - Details

Support

Zielgruppen:
Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, Jugendliche, ALG-II-Empfänger, Ausbildungssuchende

Bemerkung:

Zur Zielgruppe gehören insbesondere junge Menschen unter 25 Jahren (erwerbsfähige Leistungsberechtigte und Nichtleistungsempfänger - die vermutlich Leistungen nach dem SGB II erhalten würden), die vielfältige und schwerwiegende Hemmnisse insbesondere im Bereich Motivation/Einstellungen, Schlüsselqualifikationen und sozialer Kompetenzen, Leistungsbereitschaft, Pflichtbewusstsein, Termintreue und Kooperationsbereitschaft aufweisen und auf andere Weise nicht erreicht werden können, um sie für eine berufliche Qualifizierung und Eingliederung zu motivieren und schrittweise heranzuführen und hierfür einer besonderen individuellen Unterstützung bedürfen.

Insbesondere kommen auch Jugendliche mit Flucht- und/oder Migrationshintergrund für eine Teilnahme in Betracht.
Hier ist insbesondere mit jungen Menschen zu rechnen, bei denen Traumatisierungen z.B. aufgrund von Gewalterfahrungen oder traumatischer Fluchterlebnisse vorliegen können.

Weiterhin gehören zu den Teilnehmer*innen junge Menschen,

  • die den Kontakt zum Jobcenter oder den Jugendhilfeträgern abgebrochen haben,
  • die von den Angeboten der Sozialleistungssysteme nicht erreicht werden,
  • denen Grund- und Sozialkompetenzen fehlen, um in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt einzu-münden und/oder
  • mit gesundheitlichen Einschränkungen vor allem im psychischem Bereich oder Suchtverhalten.

Lehrgangsinhalte:

Zielsetzung: Durch eine intensive individuelle Beratung und Betreuung, aber auch aufsuchende Sozialarbeit durch Sozialpädagogen/Innen, Psychologen/Innen, Erziehern/Innen sollen die Teilnehmenden dabei unterstützt werden:

  • ihre individuellen Schwierigkeiten zu überwinden, Leistungen der Grundsicherung (wieder) in Anspruch zu nehmen und
  • die Bereitschaft für eine schulische, ausbildungsbezogene bzw. berufliche Qualifikation oder eine Arbeitsaufnahme zu entwickeln
  • Krankheitseinsicht (psychischen Erkrankung) und die Bereitschaft zum Einstieg in eine Therapie oder andere Hilfestellung zu entwickeln

Der Schwerpunkt liegt in einem sozialpädagogischen Casemanagement, das individuelle Hilfen zur Bewältigung der persönlichen und sozialen Problemlagen anbietet bzw. für Teilnehmer erforderliche Hilfen Dritter (z.B. therapeutische Angebote) anregt und vermittelt.

Nachfolgende Phasen des Casemanagement kommen zur Anwendung:

Phase I - Fallauswahl der Teilnehmenden

Phase II - Einschätzung der Situation - Aufnahme in das Fallmanagement

Phase III - Planung der Hilfe

Phase IV - Hilfsquellen und Netzwerkpartner ausmachen

Phase V - Koordination der Hilfeleistungen

Phase VI - Überprüfung der Umsetzung der Ziele

Phase VII - Abschluss

 

 

 

 

Bildungsart:
Keine Zuordnung möglich

Schulart:
Einrichtung der beruflichen Weiterbildung

Förderung:
Eine Förderung durch Ihre Agentur für Arbeit oder Ihr Jobcenter findet nach Zuweisung statt.

Zugangsvoraussetzungen:

Abschlussart:
Teilnahmebescheinigung, bbw/bfz/FAW-Zertifikat

Zusatzqualifikation:

kurs.ID: 1959
kurs.NEB_ID: 449
kurs.FAW_ID: 19

Kursbeginn:
01.07.2019

Kursende:
01.07.2021

Dauer:

Kursart:
Auf Anfrage

Unterrichtszeiten:

Bemerkungen:

Veranstaltungsort:
Nebenstelle Kiel
Hopfenstraße 65

Kontakt:
Lasse Herbers
Telefon: 0431 80096-579
E-Mail: lasse.herbers@faw.de
FAX: 0431 80096-56