zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Akademie Jena

Ansprechpartnerin:
Akademieleiterin
Annett Schädlich 

FAW gGmbH
Akademie Jena

Spitzweidenweg 30
07743 Jena

Telefon:  03641 5371-0
Telefax : 03641 5371-20

Mail: jena@faw.de

So kommen Sie zu uns

Angebote

Kursangebot - Details

Rehamanagement PTBS

Menschen mit Posttraumatischer Belastungsstörung/ Anpassungsstörung

Zielgruppen:
Rehabilitanden, Menschen mit Behinderung, Menschen mit psychischer Beeinträchtigung

Bemerkung:

Das Reha-Management für Menschen mit Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) richtet sich an Menschen, bei denen Verdacht auf eine Posttraumatische Belastungsstörung oder Anpassungsstörung besteht, dieses ggf. bereits diagnostiziert ist, oder an Menschen, die aufgrund eines Unfalls oder eines anderen traumatischen Erlebnisses psychische Beeinträchtigungen davongetragen haben.

Lehrgangsinhalte:

Das Reha-Management für Menschen mit Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) bietet ein ambulantes Unterstützungsangebot im Rahmen der beruflichen Rehabilitation an. Für Menschen, die durch einen Überfall, einen erlittenen Unfall oder ein anderweitiges traumatisches Erlebnis vorwiegend unter starken psychischen Befindlichkeitsstörungen leiden, ist eine möglichst zeitnahe Verzahnung der medizinischen mit der beruflichen Rehabilitation sinnvoll.

Oftmals besteht eine therapeutische Unterstützung, es fehlen aber parallel laufende, frühzeitig ansetzende Angebote im Rahmen der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben. Zielsetzung dieser Leistung ist die berufliche und soziale Wiedereingliederung von Menschen mit Posttraumatischer Belastungsstörung oder Anpassungsstörung.

Die Wiedereingliederung von psychisch belasteten Menschen in das Arbeitsleben bedarf einer längeren Vorbereitungsphase und ist gerade zu Beginn durch Rückschritte gefährdet, durch Rückschritte, die durch professionelle Unterstützung aufgefangen werden können. Da gerade bei traumatisierten bzw. psychisch beeinträchtigten Menschen der Aufbau eines Vertrauensverhältnisses einen der schwierigsten und wichtigsten Schritte darstellt, bietet dieses Konzept die Möglichkeit, sowohl die psychologisch-beratende Betreuung als auch den konkreten Weg zur beruflichen Wiedereingliederung quasi „aus einer Hand“ zu beziehen und somit dem Klienten ein stabiles Beziehungsangebot unterbreiten zu können.

Während des gesamten Betreuungsprozesses wird eine enge Kooperation mit anderen behandelnden und unterstützenden Institutionen angestrebt. Nach Exploration und Anamnese bietet die FAW im Rahmen des Reha-Managements für Menschen mit Posttraumatischer Belastungsstörung folgende Module:

  • Psychologische und berufspädagogische Testungen
  • Therapeutische Interventionen
  • Exposition und Konfrontationstraining
  • Soziale Integration
  • Betriebliche Integration
  • Stabilisierung

Dauer und Inhalte des Rehamanagement für PTBS können individuell und bedarfsorientiert vereinbart werden.

Bildungsart:
Rehabilitation

Schulart:
Einrichtung der beruflichen Weiterbildung

Förderung:

Zugangsvoraussetzungen:

Bewilligung von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

 

Abschlussart:

Zusatzqualifikation:

kurs.ID: 1484
kurs.NEB_ID:
kurs.FAW_ID: 16

Kursbeginn:
Auf Anfrage

Kursende:
Auf Anfrage

Dauer:
Keine Angabe

Kursart:
Auf Anfrage

Unterrichtszeiten:

Bemerkungen:

Veranstaltungsort:
Jena
Spitzweidenweg 30

Kontakt:
Rebekka Richter
Telefon: 03641 537125
E-Mail: rebekka.richter@faw.de
FAX: 03641 537120