zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Akademie Cottbus

Anlaufstelle „Next Level“

FAW gGmbH
Akademie Cottbus
Anlaufstelle "Next Level"

Marienstraße 18
03046 Cottbus

Telefon: 0355 47637510
Fax: 0355 483702-28

Mail: next-level@faw.de

Ansprechpartner:
Jan Pietrzak, Teamleiter
Uwe Naumann, Sozialpädagoge

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag
von 09:00 – 18:00 Uhr

Projekt "Next Level"

Projekt "Next Level" – Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

Zusammen mit dem Jobcenter Cottbus hat die Akademie Cottbus das Projekt "Next Level" gemäß § 16h (SGB II) erfolgreich umgesetzt. Als Anlaufstelle für junge Menschen in besonders schwierigen Lebenslagen bieten die Projekträumlichkeiten den vertrauensvollen Rahmen für Fragen und Probleme. Damit der Weg in die soziale und berufliche Integration gelingt. Logo Jobcenter Cottbus

"Wir kommen an junge Menschen heran, die wir im Grund verloren haben."
(Sven Mochmann, Geschäftsführer des Jobcenters Cottbus)  

(Video, Dauer 01:42 min.)

Vorschaubild zum Video

Projekt "Next Level" – Treffpunkt für junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren

„Förderung schwer zu erreichender junger Menschen“ – nach § 16h Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB II)

Information über das Projekt:

Vorrangiges Ziel ist es, Personen unter 25 Jahren mit umfassendem Stabilisierungsbedarf intensiv zu aktivieren und damit an den Beschäftigungsmarkt heranzuführen.

Was bieten wir:

  • Begleitung zu Terminen
  • Aufsuchende Sozialarbeit
  • Freizeitgestaltung
  • Gespräche in unabhängigen Räumen
  • Niedrigschwellige Beratungsangebote
  • Aufbau von Vertrauen
  • Mobile Beratung
  • Freizeitgestaltung
  • Zukunftsaussichten entwickeln
  • Beraten und Begleiten
  • Zusammenarbeit mit bestehenden Netzwerkpartnern
  • Netzwerkkontakte erweitern
  • Gesunde Lebensweise entwickeln
  • Umgang mit eigenem Konsumverhalten besprechen
  • Umgang mit sich selbst trainieren
  • Motivationsförderung / Freizeitpädagogik
  • Gemeinnützige Arbeit
  • Heranführung an das Sozialleistungssystem
  • Gemeinsam mit den Jugendlichen neue Wege gehen