Navigation überspringen

faw.de    In Etappen zum Berufsabschluss mit Teilqualifikationen Plus im Beruf Fachkraft im Gastgewerbe

In Etappen zum Berufsabschluss mit Teilqualifikationen Plus im Beruf Fachkraft im Gastgewerbe

Sie möchten gern in der Gastronomie arbeiten, besitzen jedoch keinen, oder keinen für diesen Beruf relevanten Berufsabschluss? Fachkräfte im Gastgewerbe arbeiten in verschiedenen Gastronomiebereichen im Restaurant- oder Hotelbetrieb. Zu den Aufgaben gehören Vorbereitungen in der Küche, die Präsentation von Speisen, der Umgang mit Gästen, sowie Warenwirtschaft und Verkaufsförderung.

Die Module der Teilqualifizierung sind eigenständig und können einzeln, aber auch nacheinander belegt werden.

verschiedene Lernmethoden
berufsanschlussfähige Teilqualifikation
verschiedene Fördermöglichkeiten
Termine und Kontakt

Zielgruppen

  • Unternehmen
  • Menschen ohne Berufsabschluss
  • Beschäftigte
  • Migranten/Asylbewerber*innen
  • Arbeitssuchende

Voraussetzungen

TQplus richtet sich an Menschen mit Bedarf an zusätzlicher Lern- und Integrationsunterstützung (z. B. Migranten, Langzeitarbeitslose). Folgende Voraussetzungen müssen Sie für die Teilqualifizierung mitbringen: 

  • ausreichendes Sprachniveau (min. B1),
  • hohe Lernmotivation,
  • Interesse an einer abschlussorientierten Qualifizierung im zugrundeliegenden Beruf,
  • Interesse an einer Arbeitsaufnahme Gastronomiebereich

 In einem persönlichen Beratungsgespräch werden die Zugangsvoraussetzungen thematisiert und Ihre individuellen Voraussetzungen geprüft.

Förderungsmöglichkeiten

  • Agentur für Arbeit
  • Bildungsgutschein (BGS)
  • Jobcenter/Optionskommune
  • Qualifizierungschancengesetz
  • Transfergesellschaften

Kooperation

Das Gütesiegel „Eine TQ besser!" der ARBEITGEBERINITIATIVE TEILQUALIFIZIERUNG garantiert die Durchführung von Teilqualifizierungen nach festgelegten Standards. Die Fortbildungsakademie der Wirtschaft gGmbH ist Kooperationspartner der Bildungswerke Hamburg, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen.

 

 

Kursinhalte

Inhalte

Die Teilqualifizierung zur Fachkraft im Gastgewerbe beeinhaltet einen Wechsel zwischen Theorieeinheiten und einer betrieblichen Phase.

Die Theorieeinheiten beinhalten 660 Unterrichtseinheiten und befassen sich mit folgenden Inhalten:

 Einführung in das Berufsfeld und Vermittlung von Grundlagenwissen

  • Arbeitsschutz
  • Küchenhygiene
  • Umweltschutz und rechtliche Grundlagen
  • Vorbereitung Küche
  • Anwenden arbeits- und küchentechnischer Verfahren
  • Präsentation von Speisen
  • Nachbereitung Küche
  • Erfolgsunterstützung, Kompetenzfeststellung praktisch und theoretisch

40 Unterrichtseinheiten Steigerung der Integrationskompetenz:

  • Berufs- und Arbeitsmarktinformationen
  • Verwertung beruflicher Vorerfahrungen
  • Interkulturelles Training

200 Unterrichtseinheiten Förderunterricht mit individuellen Schwerpunkten:

Die betriebliche Phase umfasst 160 Stunden. Hier werden die theoretischen Kenntnisse praktisch umgesetzt.

 

 

 

Diese Fähigkeiten erwerben Sie

  • Sie erweitern Ihre fachtheoretischen und fachpraktischen Kenntnisse im Beruf der Fachkraft im Gastgewerbe.
  • Sie sind zielgerichtet qualifiziert - damit können Sie mit Ihrer Bewerbung dem Fachkräftebedarf der jeweiligen Branche entgegenwirken.
  • Sie bewerben sich mit erfolgreichem Bestehen der Prüfung (Kompetenzfeststellung) zielgerichtet auf dem Arbeitsmarkt.

Termine und Kontakt

Leider wurden keine aktuellen Termine gefunden. Melden Sie sich per E-Mail, damit wir Sie schnell über neue Termine informieren können. Gerne beraten wir Sie auch persönlich, um einen passenden Kurs aus unserem breiten Angebot für Sie zu finden.

Ansprechpartner*in
Ulrike Weber
E-Mail ulrike.weber@faw.de