zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Aktuelles aus der FAW

Zwanzig Teilnehmer auf dem Gruppenfoto .

Die polnischen Berufsschüler vor dem Robert-Schumann-Denkmal auf dem Hauptmarkt in Zwickau.

Polnische Berufsschüler absolvieren Praktikum im Ausbildungszentrum Zwickau (AZZ) der FAW Chemnitz

06.06.2014

Eine lange Tradition konnte in diesem Jahr im Ausbildungszentrum Zwickau der FAW erfolgreich fortgesetzt werden. Bereits seit 2007 absolvieren Schülerinnen und Schüler der Technikerschule aus Ostrowiec Swietokrzyski jährlich ein vierwöchiges Berufspraktikum in Zwickau.

Im Rahmen des Europäischen Programms "Leonardo da Vinci" wurden erneut 20 polnische Berufsschüler aus den Fachrichtungen Mechatronik, Elektronik, Informatik und Logistik in den Ausbildungswerkstätten der FAW berufspraktisch geschult. 

Ein wichtiges Ziel für die Teilnehmer ist die Verbesserung ihrer praktischen Kenntnisse und Fertigkeiten, da die Berufsausbildung in Polen nicht dual sondern größtenteils schulisch erfolgt. Exkursionen zu den Unternehmen Geberit Lichtenstein GmbH sowie Schnellecke Logistics Sachsen GmbH ergänzen die praktischen Inhalte in der FAW. 

Auch die Verbesserung der Sprachkennnisse in Deutsch und das Sammeln interkultureller Erfahrungen spielen während des Aufenthalts eine wichtige Rolle. Nicht zuletzt tragen dazu Besuche und Reisen zu Sehenswürdigkeiten in Zwickau, Dresden und Berlin bei.

Auch für das kommende Jahr gibt es wieder entsprechende Pläne. Projektmitarbeiter Rico Eibisch fasst zusammen: "Auch die Lehrausbilder und pädagogischen Mitarbeiter der FAW profitieren von diesem internationalen Austausch und bekommen durch die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern einen anderen Blick in ihr Berufsfeld."

Kontakt:

FAW gGmbH – Akademie Chemnitz
Ausbildungszentrum Zwickau
Rico Eibisch 

Telefon: 0375 / 332 3835

Mail: rico.eibisch@faw.de