zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Aktuelles aus der FAW

Teamfoto der Mitarbeiter des neuen BTZ.

Der Leiter des neuen BTZ Kassel, Cristiano Weinkauf (2. v. li.), mit seinem Team (v. li. n. re.): Günter Elsner, Johannes Ermes, Kirstin Glawe-Schiffhauer (hi.), Nina Keldenich, Caroline Haag, Matthias Gahmann, Ruth Brede-Deppe / Foto: Michael Rabenstein

Weißen Fleck in Nordhessen getilgt

04.04.2014

Im Januar wurde in Kassel das sechste Berufliche Trainingszentrum der FAW eröffnet. Ein derzeit achtköpfiges Team macht nun auch in Nordhessen Menschen mit psychischen Erkrankungen fit für den Arbeitsmarkt.

In seiner Begrüßungsrede unterstrich BTZ-Leiter Cristiano Weinkauf den wirtschaftsnahen  und höchst individuellen Ansatz des BTZ. Unter den Überschriften Qualität und Transparenz in der Arbeit, Stabilisierung und Steigerung der Eigenverantwortung, passgenaue Integration und Motivation sowie Individualität und Flexibilität stellte er die Grundsätze der Arbeit des BTZ vor, das in den Bereichen Verwaltung, Gastronomie sowie im Bereich für gewerblich-technische Tätigkeiten auf 110 Berufsbilder vorbereiten könne.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der FAW, Richard Nürnberger, hob hervor, dass die Eröffnung des BTZ ausdrücklicher Wunsch der Reha-Träger gewesen sei. Was die anwesenden Vertreter bestätigten: Konrad Krempasky, Teamleiter Reha der Arbeitsagentur Kassel, verglich die Situation mit dem Verschwinden eines weißen Flecks auf der Landkarte. Reto Schneider, Teamleiter der Deutschen Rentenversicherung Bund, illustrierte die wachsende Bedeutung der Rehabilitation für Menschen mit psychischen Handicaps mit einer Fallbeschreibung zum Thema Burn-out.

Das neue BTZ wird gemeinsam mit dem Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft betrieben. Dessen Geschäftsführer Stephan Fischbach bekräftigte in seiner Ansprache die zwei Jahrzehnte bestehende freundschaftliche Verbindung mit der FAW. 

Die wachsende Bedeutung des Themas Inklusion sowie der Fachkräftebedarf würden der beruflichen Reha eine wachsende Bedeutung zukommen lassen, so Fischbach. 

Kontakt:

FAW gGmbH
Zentralabteilung Unternehmenskommunikation

Michael Rabenstein, Leiter Unternehmenskommunikation

Gleißbühlstraße 7
90402 Nürnberg

Telefon: 0911 255098-17
Telefax: 0911 255098-60

Mail: michael.rabenstein@faw.de