zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Aktuelles aus der FAW

Zwei Personen im Gespräch über erfolgreiche Inklusion.

Symbolbild zum Beitrag "Mit Praxis in Arbeit".

"Mit Praxis in Arbeit"

23.09.2020

Die FAW Akademie Chemnitz und der Landesverband der Schwerhörigen und Ertaubten Sachsen e. V. erklären in einem MDR-Interview, wie Inklusion gelingen kann.

Anfang September waren die Fernsehmacher des MDR zu Gast in Chemnitz, um über die erfolgreiche Inklusion und die Integration von behinderten Menschen in den Arbeitsmarkt zu berichten.

Karin Klemm, Akademieleiterin der FAW Chemnitz, und Dr. Matthias Müller vom Landesverband der Schwerhörigen und Ertaubten Sachsen e. V. berichteten über ihre Erfahrungen mit den Betroffenen und den Arbeitgeber*innen und über die Chancen für potentielle Arbeitnehmer*innen mit einer Behinderung.

Als ausschlaggebende Faktoren, damit Inklusion gelingen kann, werden genannt:

  • Sensibilisierung von Arbeitgeber*innen
  • Kommunikation im Team über die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem neuen Kollegen oder der neuen Kollegin 
  • Praktikumseinsatz, um beiderseitig Berührungsängste zu überwinden

Die FAW begleitet Arbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innen während der Erprobungsphase am Arbeitsplatz und steht als starker Partner zur Seite.

Das Interview ist in der MDR-Mediathek aktuell noch abrufbar, der Beitrag startet bei Min. 18:40.

Hier geht es zum Internetauftritt der FAW Akademie Chemnitz ...