zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Aktuelles aus der FAW

Illustration Themen als Blume gestaltet.

Illustration zu den BEM-Workshop-Themen.

Plakat als Aushang.

Plakat Einladung zum BEM-Symposium.

"BEM als Blumenstrauß - Chancen und Mehrwert"

20.08.2019

Auch das 3. BEM-Symposium der Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), der BKK VBU und der Unfallkasse Berlin hat, wie schon in den vergangenen zwei Jahren, informiert, angeregt und zu Austausch und Vernetzung eingeladen. Auf der Tagesordnung in Erkner standen Vorträge und Workshops rund um das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM). Die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) war mit zwei Expertinnen vertreten.

Das zweitägige Programm des Symposiums bot den über 100 Teilnehmenden anregende Vorträge und Workshops mit Experten zu wichtigen Fragen des Betrieblichen Eingliederungsmanagements und damit einen nachhaltigen Mehrwert für die tägliche Praxis in den Unternehmen. Aus diesem Grund hat die Beraterin der BIHA Hamburg – Consulting für Prävention, Inklusion und Rehabilitation, Ewa Jakubczak, auch in diesem Jahr wieder an der Veranstaltung teilgenommen.

Präsentiert wurden erfolgreiche Praxisbeispiele aus klein- und mittelständischen Unternehmen für wirksame BEM-Verfahren, so z.B. auch die Bedeutung der Information aller Mitarbeiter über das BEM im Vorfeld hervorgehoben. Aber auch Schwierigkeiten wie z.B. die rechtssichere und doch wertschätzende Formulierung der Einladung zum BEM wurden diskutiert.

BEM-Verfahren in den Unternehmen erfolgreich gestalten

Die FAW gGmbH war durch Nadine Menard, Koordinatorin des Fachbereiches Betriebliches Gesundheitsmanagement, als Expertin vertreten. Gemeinsam mit Frank Batsch, BEM-Koordinator der BSR, leitete sie den Workshop zum Thema „BEM - eine Blackbox für Führungskräfte“. Zusammen mit den Teilnehmer*innnen wurde die Rolle der Führungskraft im BEM und ihre wertschätzende Einbindung erarbeitet.

Das 3. BEM Symposium der BSR hat wieder einmal gezeigt, dass es noch viele offene Fragen zum BEM in den Unternehmen gibt und der Austausch und die Vernetzung der Akteure ein wichtiger Beitrag sind, um das BEM-Verfahren in den Unternehmen erfolgreich zu gestalten.

Kontakt:

FAW gGmbH – Akademie Hamburg
Ewa Jakubczak, BIHA Hamburg,
Consulting für Prävention, Inklusion und Rehabilitation

E-Mail: ewa.jakubczak@faw.de