zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Aktuelles aus der FAW

Bliock ins Publikum.

Eröffnung der Jubiläumsfeier im NOVI-LIFE Wismar.

Redner auf der Bühne.

Akademieleiter Peter Hadeball blickt auf 10 Jahre NOVI-LIFE zurück.

Moderator mit Filmteam.

Koordinator Silvio Heinrich im Interview mit dem Lokalsender Wismar TV.

Sozialkaufhaus NOVI-LIFE feiert 10-jähriges Jubiläum

12.07.2019

Seit mittlerweile zehn Jahren gibt es nun schon das Sozialkaufhaus NOVI-LIFE der FAW in Wismar. Ein guter Grund zu feiern. Ende Juni lud die Wismarer Außenstelle der FAW Akademie Rostock Vertreter des Jobcenters, der Stadt sowie Teilnehmende der Maßnahme zu einer Geburtstagfeier ein.

Im Mai 2009 startete die Maßnahme mit einer Projektleitung und 44 Teilnehmern. Nach umfangreichen Umbau- und Einrichtungsarbeiten konnte das Sozialkaufhaus am 26. Juni des gleichen Jahres eröffnet werden. Als der Laden an diesem Tag um 10 Uhr öffnete, warteten bereits einige Wismarer darauf, dass sich die Türen NOVI-LIFE öffneten. „Eine Kundin wartete schon seit 7:30 Uhr auf die Öffnung des Sozialkaufhauses. Das hat mich damals sehr überrascht“, erinnert sich Akademieleiter Peter Hadeball.

Auch Cornelia Pollin, Bereichsleiterin Markt/Integration Jobcenter Nordwestmecklenburg, bekräftigt die Bedeutung des Sozialladens in der Region und bedankt sich für die intensive Zusammenarbeit, die, so Pollin, hoffentlich auch weitere zehn Jahre anhalte.

Von 572 Teilnehmenden 60 in Arbeit oder Ausbildung vermittelt

Bis heute melden sich im Durchschnitt täglich zwei Neukunden an, werden 12 Spenden im Laden abgegeben, fünf Spenden (Möbel oder größere Elektrogeräte) zur Abholung angemeldet, werden 34 Verkäufe abgeschlossen, realisiert der Transporter fünf Abholungen und zwei Auslieferungen.

Im Rahmen einer Führung durch die Räume des Sozialkaufhauses konnten die Gäste dann auch einen Blick hinter die Kulissen werfen. Hier werden nicht nur die vielen eingehenden Spenden gelagert sondern auch Möbel, Fahrräder oder Elektrogeräte überprüft oder repariert und Kleidung gewaschen sowie für den Weiterverkauf aufbereitet.

In den Sozialläden der FAW können bedürftige Menschen, die sich im ALG II- oder Sozialhilfebezug befinden, zu günstigen Preisen unter anderem Möbel, Textilien, Elektrogeräte und Fahrräder erwerben. Gleichzeitig richtet sich die AGH-Maßnahme an langzeitarbeitslose Menschen und junge Erwachsene (U25), die langsam an den Arbeitsmarkt herangeführt und wieder in das Berufsleben integriert werden sollen.

Bislang wurden insgesamt 572 Teilnehmende in der Maßnahme betreut, von denen 60 in Arbeit oder Ausbildung vermittelt werden konnten. Derzeit betreuen am Standort Wismar zwei pädagogische Mitarbeiter 25 Teilnehmende in zwei Maßnahmen. 

Kontakt:

FAW gGmbH – Akademie Rostock
Peter Hadeball, Akademieleiter

Mail: peter.hadeball@faw.de