zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Akademie Plauen

Ansprechpartnerin:
Akademieleiterin Karin Hergesell

FAW gGmbH
Akademie Plauen

L.-F.-Schönherr-Straße 32
08523 Plauen

Telefon: 03741 71940-0
Telefax: 03741 71940-1

Mail: plauen@faw.de

So kommen Sie zu uns

Aktuelles der Akademie Plauen

Teilnehmer suchen besondere Plätze in Plauen.

Teilnehmer suchen besondere Plätze in Plauen.

09.06.2017
Vielfalt kennenlernen und leben –  FAW Plauen auf Exkursion mit Projektteilnehmern

In den letzten Jahren beteiligte sich die Akademie Plauen meist mit Kochaktionen am Deutschen Diversity Day. In diesem Jahr fiel dieser Tag in die Zeit des Ramadans. Für das Ziel dieses Tages, Vielfalt zu feiern, suchten die Mitarbeiter/-innen der Akademie deshalb eine neue Idee.

Wie kann es gelingen, Teilnehmende aus unterschiedlichen Projekten und Kulturkreisen zusammenzubringen? Sicher gibt es dazu viele Möglichkeiten.

mehr ...

Akademieleiterin Karin Hergesell (li.) im Gespräch am Thementisch.

Akademieleiterin Karin Hergesell (li.) im Gespräch am Thementisch.

12.05.2017
"Für eine starke berufliche Zukunft im Landkreis Greiz" – Akademie Plauen lädt zum Netzwerkertreffen

Netzwerkpartner sind wichtig für unsere Arbeit – nur gemeinsam schaffen wir eine "starke berufliche Zukunft" für unsere Kunden. Die Akademie Plauen hat viele gute Netzwerkpartner, mit denen sie die unterschiedlichsten Projekte umsetzt. Mit der Einladung zu Netzwerkertreffen wollen wir diese Kontakte pflegen und ausbauen.

Am 3. Mai hatte die Akademie Plauen ihre Partner aus dem Landkreis Greiz zu einem weiteren Treffen eingeladen. mehr ...

Motiv Schritt in die Welt der Buchstaben.

Motiv Schritt in die Welt der Buchstaben.

06.04.2017
"Warum machen Buchstaben Ihre Welt bunter?" – Koalpha will mit Aktion auf funktionalen Analphabetismus aufmerksam machen

Warum machen Buchstaben Ihre Welt bunter? Diese Frage stellt die Koordinierungsstelle Alphabetisierung Sachsen koalpha, ein mit ESF-Mitteln gefördertes Projekt der FAW gGmbH, seit Februar 2017 auf ihrer Website. Die Antworten werden auf www.koalpha.de und auf Facebook veröffentlicht. mehr ...

Gesprächsrunde mit zwei Teilnehmerinnen.

Gesprächsrunde mit zwei Teilnehmerinnen.

28.11.2016
Akademie Plauen präsentiert Projekt zu Fachkonferenz des Jobcenters Vogtland

„Integration inklusiv(e) im Vogtland“ – unter dieser Überschrift setzt die Akademie Plauen gemeinsam mit dem Bildungsinstitut PSCHERER seit Mai diesen Jahres ein Projekt für schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen um.
Am 8. November hatte der Auftraggeber, das Jobcenter Vogtland, zu einer Fachkonferenz ins Rathaus nach Reichenbach geladen. mehr...

Netzwerkertreffen der FAW in Pößneck.

Netzwerkertreffen der FAW in Pößneck.

09.09.2016
„Für eine starke berufliche Zukunft im Saale-Orla-Kreis“ – Akademie Plauen lud zum Netzwerkertreffen nach Pößneck ein

Neben dem Landrat des Saale-Orla-Kreises, der Geschäftsführerin des Jobcenters und dem Bürgermeister von Pößneck waren auch unsere Bereichsleiterin Carola Oettmeier und eine ganze Reihe Vertreter von Unternehmen und sozialen Einrichtungen der Einladung am 31. August gefolgt. mehr...

Beeindruckend: Der Blick auf die Staumauer der Bleilochtalsperre.

Beeindruckend: Der Blick auf die Staumauer der Bleilochtalsperre.

29.07.2016
Ferienaktivitäten in der Berufseinstiegsbegleitung – Was machen Berufseinstiegsbegleiter eigentlich in den Ferien?

Die Mitarbeiter der Akademie Plauen haben für die von ihnen betreuten Schüler ein umfangreiches Programm an freizeitpädagogischen Aktivitäten vorbereitet. Eine gute Gelegenheit, mit den Schülern ins Gespräch zu kommen, sie besser kennenzulernen und Ansätze für die weitere Arbeit auf dem Weg zum Einstieg in den Beruf zu finden. mehr...

Laufteam der Akademie Plauen.

Laufteam der Akademie Plauen.

21.06.2016
"Die grünen Feger" der FAW Akademie Plauen beim Geraer Firmenlauf

Das Lauf-Team der Akademie Plauen startete mit vier Mitarbeitern in der Kategorie Mix-Staffel, angefeuert von jugendlichen Teilnehmern der Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB). mehr...

Ministerpräsident Tillich und Sozialministerin Klepsch am Stand von koalpha.

Ministerpräsident Tillich und Sozialministerin Klepsch am Stand von koalpha.

01.06.2016
koalpha: Anerkennung vom sächsischen Ministerpräsidenten

Seit 2010 arbeitet in Sachsen die Koordinierungsstelle Alphabetisierung, kurz "koalpha". Die FAW ist Träger des Projektes und betreibt dazu vier Beratungsstellen an ihren Standorten Dresden, Chemnitz, Leipzig und Plauen.

Auch beim 20. Sächsischen Familientag in Markranstädt war koalpha vor Ort und informierte über Hilfsangebote rund um das Thema funktionaler Analphabetismus. Positives Feedback gab es auch vom sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich und von Sozialministerin Barbara Klepsch, die den Stand von koalpha besuchten. Finanziert wird koalpha vom Europäischen Sozialfonds. mehr...

Hausarbeit gehört zum Tagesablauf.

Hausarbeit gehört zum Tagesablauf.

20.04.2016
Betreuung unbegleiteter minderjähriger Asylbewerber (umA) durch Akademie Plauen geht an neuem Standort weiter.

Wie bereits berichtet, betreute die Akademie Plauen seit Januar 2016 in der Jugendherberge Taltitz unbegleitete minderjährige Asylbewerber – kurz "umAs".
Jetzt verließen die Jugendlichen die Jugendherberge und zogen in eine eigens hergerichtete Wohnung in Falkenstein – ein weiterer Schritt zur Integration in Deutschland.
Die FAW Plauen wird die zwölf Jungen im Alter von 14 bis 18 Jahren in Form von ambulantem Wohnen weiter begleiten. Mit dem Jugendamt wurde der weitere Weg für jeden Einzelnen abgestimmt. mehr...

Aufmerksame Gäste bei der Vorstellung der Jugendlichen.

Aufmerksame Gäste bei der Vorstellung der Jugendlichen.

03.03.2016
Tag der Begegnung in der Jugendherberge Taltitz: Gespräche zum gegenseitigen Kennenlernen

Seit Neujahr betreut die Akademie Plauen unbegleitete minderjährige Asylbewerber (umA) im Auftrag des Jugendamtes des Vogtlandkreises. Im Februar hatte die FAW gemeinsam mit den Jugendlichen zum Tag der Begegnung in die Jugendherberge nach Taltitz eingeladen. mehr...

Gemeinsam am Tisch ein Stück Heimat erleben.

Gemeinsam am Tisch ein Stück Heimat erleben.

27.01.2016
Ankommen und Erlebtes verarbeiten: FAW-Akademie Plauen betreut geflüchtete Kinder und Jugendliche in der Jugendherberge Taltitz

Sozialpädagogen, Erzieher und Ausbilder betreuen und unterrichten die teils traumatisierten jungen Menschen, die bis Mitte April in der Jugendherberge bleiben werden. Bei einem Besuch in der Akademie Plauen kochten die Jugendlichen in der Lehrküche ihre Nationalgerichte. mehr...

25 Jahre FAW Plauen

25 Jahre FAW Plauen

18.08.2015
"
Akademie Plauen feiert Jubiläum"

Die Akademie Plauen blickt in diesem Jahr auf 25 GUTE JAHRE zurück. Die Geschichte der Akademie begann im Jahr 1990 als Außenstelle des bfz Hof. Heute hat die Akademie Plauen zehn Außenstellen im Vogtland und in Ostthüringen.
Mitarbeiter und Netzwerkpartner blickten bei der Jubiläumsveranstaltung am 2. September gemeinsam auf die 25 GUTEN JAHRE zurück.

Collage mit Bildern aus dem Begleitheft zum Theaterstück. Quelle: TheaterFABRIK Gera

Collage mit Bildern aus dem Begleitheft zum Theaterstück. Quelle: TheaterFABRIK Gera

26.06.2015
"Vom Hören-Sagen" – Theaterstück begeistert

Andrè Meinhardt und Uwe Hupfer vom Projekt NOthA (Netzwerk Ostthüringen für Alphabetisierung) der Akademie Plauen brachten als Ideengeber zusammen mit der TheaterFABRIK Gera ein eindrucksvolles Theaterstück zum "Funktionalen Analphabetismus" auf die Bühne. mehr...

Hochmotiviert am Start: die freiwilligen Helfer

Hochmotiviert am Start: die freiwilligen Helfer

Müllsammeln für eine saubere Umwelt.

Müllsammeln für eine saubere Umwelt.

25.06.2015
Saubere Aktion: Jugendliche befreien Radweg von Müll

Jugendliche der FAW Plauen, Außenstelle Auerbach, waren an zwei Tagen Ende Mai auf dem Radweg zwischen Auerbach und Rodewisch unterwegs, um Müll aufzusammeln. Das war ihr Beitrag zur vogtlandweiten 48-Stunden-Aktion. Dabei setzen Jugendliche und junge Erwachsene gemeinnützige Projekte um.

Die Projektidee hatte ihr Bildungsbegleiter Sebastian Kunze. Er betreut die Jugendlichen in einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB). Bei einer Exkursion im März waren ihm die Hinterlassenschaften der Mitbürger aufgefallen. Sebastian Kunze begeisterte die Jugendlichen für die Idee und fand Unterstützung beim Auerbacher Stadtbauhof. Der stellte Handschuhe, Müllsäcke und Greifzangen zur Verfügung und entsorgte den Müll im Anschluss fachgerecht.

Für die Jugendlichen war die Aktion nicht nur eine willkommene Abwechslung vom Ausbildungsalltag. Sie waren erstaunt, wie bedenkenlos viele Mitbürger ihren Abfall entsorgen. Vor allem Fast-Food-Verpackungen, leere Flaschen, Getränkedosen und Plastikabfälle zählten zu den Fundstücken der Helfer. Initiator Sebastian Kunze konnte sich freuen: "Die Aktion war ein sinnvoller Beitrag für eine saubere Umwelt und die Jugendlichen waren mit großer Begeisterung dabei!"

Nun heißt es für ihn und seine Schützlinge in der BvB den Endspurt gut zu meistern. Ziel ist, dass alle Teilnehmer im Herbst eine Ausbildung aufnehmen. Dafür wünschen wir viel Erfolg.

Selbstgestaltetes Plakat zur Aktion.

Selbstgestaltetes Plakat zur Aktion.

Leckereien beim internationalen Brunch.

Leckereien beim internationalen Brunch.

24.06.2015
Diversity-Tag an der Akademie Plauen

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Akademie Plauen am Diversity-Tag, der in diesem Jahr unter dem Motto "VIELFALT UNTERNEHMEN stand". An der Außenstelle Auerbach bereiteten Teilnehmer des ABC-Projekts und des Projektes BKQZ einen "Internationalen Brunch" vor.

Seminarleiterin Aileen Enders: "Der Tag ist toll verlaufen, die Zusammenarbeit in den Küchen lief gut, allerdings waren die Gruppen noch ein wenig zurückhaltend. Beim Essen tauten dann jedoch die meisten auf und es war eine gesellige Runde – Essen verbindet."

Nach fleißiger Vorbereitungsarbeit war der Tisch reich gedeckt. Es gab u.a. belegte Schnittchen und Pizza-Toast, deftige Eierkuchen (mit Hackfleischfüllung), Eierkuchen mit Quark und Heidelbeeren gefüllt und mit frischen Himbeeren garniert, griechischen Joghurt mit Honig und Walnüssen, Obstspieße mit Schokoüberguss, geröstete Mandeln überzogen mit Zartbitterschokolade.
Garniert wurde das Ganze mit einem schön eingedeckten Tisch, Musik und guter Laune.

Die Bewohnerinnen des Pflegeheimes werden bei der Gestaltung von Osterdekoration unterstützt.

Die Bewohnerinnen des Pflegeheimes werden bei der Gestaltung von Osterdekoration unterstützt.

01.04.2015
Frühlingsevent 2015 im Sozialladen Greiz

Der Sozialladen "Novi Life" der FAW Plauen in Greiz organisiert vierteljährlich Events für soziale Einrichtungen. Im ersten Quartal 2015 wollte "Novi Life" den Pflegeheimen von Greiz "Zeit schenken". Mit Birgit Farr, Einrichtungsleiterin des CURANUM Seniorenpflegezentrum an der Schloßbrücke in Greiz, konnten die Mitarbeiter einen aufgeschlossenen, freundlichen und äußerst hilfsbereiten Partner für dieses Vorhaben gewinnen.

Die Teilnehmer des Sozialladens brachten ihre Ideen für ein Frühlingsfest mit ein und halfen bei den intensiven Vorbereitungen. Sie stellten Bastelmaterial bereit, fertigten die Tischdeko und kleine Osterpräsente an und backten leckeren Kuchen. Im hübsch dekorierten Aufenthaltsraum fiel den Senioren sofort der gehäkelte Tischschmuck auf und sie lobten die Teilnehmer für die exzellente Arbeit. Nach gemütlicher Kaffeerunde teilte sich die Gruppe und jeder Bewohner konnte zwischen Basteln und Spielenachmittag wählen. Zum Abschluss gab es viele fröhliche und entspannte Gesichter – die Senioren freuen sich schon auf eine Fortsetzung im Sommer. 

Die Mitarbeiter und Teilnehmer des Sozialladens bedanken sich bei den Kolleginnen vom CURANUM Seniorenpflegezentrum für die liebevolle Unterstützung und freuen sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit. 

Und das sagen die Teilnehmer des Sozialladens:  

"Das Frühlingsfest hat mir persönlich sehr gut gefallen. Der selbstgebackene Kuchen kam bei den Senioren gut an. Besonders freuten sich die Damen und Herren über die selbstgehäkelte Tischdeko. Der Spielenachmittag mit 'Mensch ärgere dich nicht' war sehr lustig und ich kam schnell ins Gespräch mit den Senioren. Als zum Schluss die Geschenke ausgeteilt wurden, die wir für die Senioren mitgebracht haben, bekamen diese ein großes Leuchten aus Dankbarkeit in den Augen. Dies zeigte mir, dass das Frühlingsfest ein voller Erfolg war. Auch persönlich hat mir dieser Tag sehr gut getan." 

"Es hat mir sehr viel Freude bereitet, an dem Frühlingsfest teilnehmen zu dürfen. Ich fand es sehr schön, wie gut es bei den Senioren angekommen ist und mit wieviel Freude und Begeisterung sie an dem Spiele- und Bastelnachmittag teilgenommen haben. Es hat mir insgesamt ein gutes Gefühl gegeben, etwas Gutes getan zu haben." 

"Für uns Teilnehmer war es eine schöne Erfahrung, ein Event im Senioren- und Pflegezentrum CURANUM zu veranstalten. Es uns viel Spaß bereitet, den Bewohnern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Wir hatten das Gefühl, dass das Spiel- und Bastelangebot mit anderen Menschen (uns) eine willkommene Abwechslung für die Bewohner war." 

Messevorbereitungen am Koalpha-Stand.

Messevorbereitungen am Koalpha-Stand.

05.03.2015
Analphabetismus auf der Leipziger Buchmesse?!

Koalpha informiert gemeinsam mit Lernern zum Thema und zu Hilfsangeboten. Unter den erwarteten mehr als 2.000 Ausstellern zur Leipziger Buchmesse vom 12. bis 15. März 2015 wird auch in diesem Jahr wieder das Team der Koordinierungsstelle Alphabetisierung Sachsen Koalpha sein.

Koalpha ist ein ESF-gefördertes Projekt, das seit 2010 in Sachsen unter dem Dach der FAW-Akademien Chemnitz, Dresden, Leipzig und Plauen arbeitet. Gemeinsam mit Lernern aus ganz Deutschland und Kollegen vom Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. werden die Mitarbeiterinnen in der Glashalle am Stand 06 zum Thema "funktionaler Analphabetismus" informieren. 

Mehr als sieben Millionen Erwachsene in Deutschland haben große Probleme beim Lesen und Schreiben. Sie gelten als funktionale Analphabeten. Es ist kaum vorstellbar, mit welchen Schwierigkeiten sie im Alltag umgehen müssen. In den letzten Jahren ist das Thema immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Die bundesweite Kampagne "Lesen und Schreiben. Mein Schlüssel zur Welt" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt dieses Anliegen. 

Zur Buchmesse können sich die Besucher in einer multimedialen Ausstellung informieren. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Lerner-Experten, die eindrucksvoll zeigen, wie sie den Weg zur Schrift geschafft haben. Sie führen durch die Ausstellung und beantworten die Fragen der Messebesucher. Auch in diesem Jahr werden Lerner aus Sachsen vom Alpha Team Muldental dabei sein, die über ihre Erfahrungen berichten können. Die Mitarbeiterinnen von koalpha informieren zu regionalen Lernangeboten.
Auch in der aktuellen ESF-Förderperiode stellt der Freistaat Sachsen wieder erhebliche Mittel für Lese- und Schreibkurse zur Verfügung. 

Koalpha-Telefon: 08003377100
Die Mitarbeiterinnen beraten gern zu Fragen des funktionalen Analphabetismus und zu Kursangeboten in Sachsen. 

Projektteilnehmer vor dem umgebauten Spiele-Mobil.

Projektteilnehmer vor dem umgebauten Spiele-Mobil.

Umgebautes Fahrzeug als Spielefeuerwehr.

Umgebautes Fahrzeug als Spielefeuerwehr.

11.02.2015
Spielefeuerwehr für Kinder- und Jugenderholung

Nach einem Schulbus für Kinder in Kenia und einem historischen Fahrzeug für den Fremdenverkehrsverein Altenburger Land konnte die Akademie Plauen einen weiteren Oldtimer restaurieren und einem nützlichen Zweck zuführen.

Im Dezember übergab Angela Müller, Koordinatorin an der Akademie Plauen, eine Spielefeuerwehr an den Kinder- und Jugenderholung Dittrichshütte e.V. Das Jobcenter Altenburger Land hatte die Mittel zur Verfügung gestellt und die FAW Plauen lieferte die Idee. Gemeinsam wurde das Projekt "Arbeitsgelegenheit – Historische Feuerwehr" im Juni 2014 geplant und anschließend umgesetzt. 

Innerhalb von sechseinhalb Monaten wurde ein Barkas mit Erstzulassung 1981 umgebaut. Zehn benachteiligte Jugendliche im Alter von 21 bis 30 Jahren hatten mit diesem Projekt die Möglichkeit, am Arbeitsleben teilzunehmen und sich so auf den Arbeits- oder Ausbildungsmarkt vorzubereiten. Für drei von ihnen boten sich gleich im Anschluss an das Projekt neue berufliche Perspektiven. Drei weitere Teilnehmer konnten, finanziert durch das Jobcenter, mit der Führerscheinausbildung beginnen. 

Das Fahrzeug wurde in einer freien Werkstatt unter Anleitung des Inhabers Matthias Kolbe umgebaut. Oftmals sank die Motivation der Teilnehmer, da das Entrosten der Fahrzeugteile einen ziemlich langen Zeitraum in Anspruch nahm. Da waren die Sozialpädagogen gefragt. Als das Fahrzeug von der Lackierung kam, war das ein großer Schub nach vorn für alle. Die Jugendlichen waren richtig stolz auf das, was sie geschaffen hatten. 

Mitte Dezember wurde das Fahrzeug an den Kinder- und Jugenderholung Dittrichshütte e.V. übergeben. Die verantwortliche Sozialpädagogin Jacqueline Mortag, die Familie Kolbe und vor allem die Teilnehmer der Maßnahme konnten die Freude der neuen Besitzer der Feuerwehr erleben.

Trabi mit FAW-Nummernschild.

Trabi mit FAW-Nummernschild.

22.09.2014
Der Trabi als Symbol der Wende

Beim Plauener Herbstfest erinnert der froschgrüne Trabant der Akademie an das Jubiläum "25 Jahre Grenzöffnung". Plauen spielte bei der 'Friedlichen Revolution' vor 25 Jahren eine maßgebliche Rolle. Die Menschen der Spitzenstadt setzten am 7. Oktober 1989 die Welle der Großdemonstrationen auf dem damaligen Gebiet der DDR in Bewegung. Der Wille zur Veränderung und das Verlangen nach Freiheit waren stärker als die Angst vor der Staatsmacht. 

Nun, im Herbst 2014, wird der damaligen Ereignisse in vielfältiger Weise gedacht. Auch die Akademie Plauen leistet dazu einen Beitrag und präsentierte beim Plauener Herbstfest den froschgrünen Trabant, der im Rahmen eines ESF-geförderten Projektes rekonstruiert wurde. Schüler Plauener Schulen beschäftigten sich unter dem Motto "Geschichte erfahren – mit dem Trabi durch die DDR" mit dem Land ihrer Eltern, schraubten an der "Rennpappe" und stellten eine eindrucksvolle Dokumentation zusammen. Bei verschiedenen Anlässen wurde das Fahrzeug schon gezeigt. Nun zog der "Trabi" mit dem Nummernschild "FAW" wieder das Interesse vieler Besucher auf sich.

Teilnehmer und Kfz-Meister begutachten das Fahrzeug.

30.06.2014
Mit der 'AGH Feuerwehr' ins Arbeitsleben starten

Mitte Juni begann an der Außenstelle Altenburg der Akademie Plauen das Projekt "Historische Feuerwehr". Innerhalb von sechs Monaten werden 10 junge Leute unter Anleitung von Kfz-Meistern das Fahrzeug restaurieren. 

Die Teilnehme Juverfügen über Kenntnisse im Kfz-Bereich oder streben eine Ausbildung in diesem Bereich an. Die Arbeitsgelegenheit soll für sie eine Brücke in den ersten Arbeitsmarkt sein. Dabei werden die Jugendlichen von einem Sozialpädagogen unterstützt. 

Nach der Herrichtung eines Schulbusses für Kinder in Kenia und der Aufarbeitung historischer Fahrzeuge für das Fremdenverkehrsamt Altenburger Land ist dies bereits das dritte Projekt, das die FAW gemeinsam mit dem Jobcenter Altenburger Land umsetzt.

Rehasymposium 2014 – Blick ins Auditorium

13.03.2014
Rückblick: 12. Plauener Rehasymposium war ein Erfolg

Zum Thema EINFACH (!) MACHEN – Behinderte Jugendliche auf dem Weg ins Arbeitsleben hatte die Akademie Plauen Ende Februar zum Plauener Rehasymposium geladen. Mehr als 140 Teilnehmer und Gäste verständigten sich an zwei Tagen zu Themen der Rehabilitation von Jugendlichen oder jungen Erwachsenen.

mehr...