zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Akademie Lübeck

Ansprechpartnerin:
Akademieleiterin
Gudrun Zubke-Höpel

FAW gGmbH
Akademie Lübeck

Elisabeth-Haseloff-Straße 3
23564 Lübeck

Telefon: 0451 3844487-21
Telefax: 0451 3844487-38

Mail: luebeck@faw.de

Aktuelles

Illustration Fyer FAW Mölln zum Tag der offenen Tür.

20.09.207
Tag der offenen Tür in der Außenstelle Mölln

Seit einem Jahr gibt es eine Außenstelle der Akademie Lübeck in Mölln. Das einjährige Jubiläum war Anlass, um an einem „Tag der offenen Tür“ über die Arbeit am Standort Mölln zu informieren.

Zur Eröffnung kamen u.a. Vertreter des Jobcenters Herzogtum/Lauenburg und der Arbeitsagentur Mölln, mit denen die FAW vor Ort eng zusammenarbeitet. mehr ...

Gruppenbild Reha-Team Hamburg.

24.02.2017

Fach-Forum für Reha-Berater und Berufshelfer

Hamburg – "Burnout und Depression im Teilhabeprozess" war das Thema des diesjährigen Neujahrsempfangs des Reha-Teams Nord-Ost. Die Fachveranstaltung zog in diesem Jahr viele interessierte Besucher an. mehr ...

Geschäftsfelder

Rehabilitandin beim Eingliederungsgespräch.

Berufliche Rehabilitation

Ein Unfall oder eine schwere Erkrankung verändern oft das ganze Leben. Um so wichtiger ist es, danach wieder beruflich Fuß zu fassen. Aber was, wenn das am alten Arbeitsplatz nicht mehr möglich ist?
In diesem Fall bietet Ihnen die FAW Lübeck verschiedene Maßnahmen, damit der Wiedereinstieg ins Arbeitsleben möglichst schnell klappt.

mehr...

Jugendliche in der Holzwerkstatt.

Jugendliche und junge Erwachsene

Damit es mit der Berufswahl und dem Ausbildungsplatz klappt, halten wir für Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren folgende Angebote bereit. 

mehr...

Drei Seminarteilnehmerinnen sitzen in einem Seminarraum.

Qualifizierung und Aktivierung

Wissen anpassen, erneuern, erweitern – durch Individualität und Praxisnähe für Ihren Erfolg.
Die eigene berufliche (Weiter-)entwicklung spielt eine immer wichtigere Rolle für die Entwicklung persönlicher Berufsperspektiven – gerade in Zeiten beschleunigten technischen Fortschritts, der Internationalisierung der Märkte und des existierenden Fachkräftemangels. mehr...