zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Akademie Jena

Ansprechpartnerin: 
Manja Ellrich

FAW gGmbH,
Akademie Jena

Spitzweidenweg 30
07743 Jena

Telefon: 03641 5371-11
Telefax: 03641 5371-20

Mail: manja.ellrich@faw.de

Sprach- und Integrationskurse

Drei Migrantinnen mit Dozentin beim Unterricht.

Um sich in der neuen Heimat wohlzufühlen, ist es wichtig, die Landessprache zu verstehen und anzuwenden. Die Integrations- und Sprachkurse der FAW Jena helfen Ihnen dabei, in Deutschland sprachlich Fuß zu fassen.

Ein Integrationskurs ist aufgeteilt in

  • den Basissprachkurs, bestehend aus 3 Modulen á 100 Unterrichtsstunden.
    Sie lernen über sich und ihren Beruf in einfachen Sätzen Auskunft zu geben, kleine Mitteilungen zu verfassen und wichtige Informationen zu verstehen.
  • den Aufbaukurs, bestehend aus 3 Modulen á 100 Unterrichtsstunden.
    Ihr Sprachverständnis wird vertieft. Sie lernen sich schriftlich und mündlich auszudrücken und können die meisten Situationen sprachlich meistern.
  • den Orientierungskurs mit 100 Unterrichtsstunden.
    Hier erfahren Sie etwas über die Rechtsordnung, die Geschichte und die Kultur der Bundesrepublik Deutschland.

Ein Integrationskurs mit Alphabetisierung ist aufgeteilt in

  • den Basissprachkurs, bestehend aus 3 Modulen á 100 Unterrichtsstunden.
  • Ihnen wird grundlegendes Wissen über das lateinische Schriftsystem, elementare Kenntnisse der deutschen Sprache und erste Kompetenzen im Bereich der Lernerautonomie vermittelt.
     
  • den Aufbaukurs, bestehend aus 3 Modulen á 100 Unterrichtsstunden.
    Sie lernen über sich und ihren Beruf in einfachen Sätzen Auskunft zu geben, kleine Mitteilungen zu verfassen und wichtige Informationen zu verstehen.
     
  • den Spezialkurs, bestehend aus 3 Modulen á 100 Unterrichtsstunden.
    Ihr Sprachverständnis wird vertieft. Sie lernen sich schriftlich und mündlich auszudrücken und können die meisten Situationen sprachlich meistern.

Der Einstieg ist nach einem Einstufungstest fortlaufend möglich. Am Ende des Integrationskurses steht die Prüfung “Deutschtest für Zuwanderer“ nach dem europäischen Referenzrahmen. Der Orientierungskurs wird mit dem Test „Leben in Deutschland“ abgeschlossen.

Sie können teilnehmen, wenn Sie

    • einen Berechtigungsschein der Ausländerbehörde haben
    • Spätaussiedler sind (sowie deren Ehegatten und Abkömmlinge)
    • integrationsbedürftiger Ausländer sind und eine gültige Aufenthaltsgenehmigung haben (auch EU-Bürger)
    • deutscher Staatsangehöriger mit unzureichenden Deutschkenntnissen sind
    • langjähriger geduldeter Mitbürger oder langfristig aufenthaltsberechtigter Drittausländer sind

    Ist für die Kostenübernahme ein Antrag beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) notwendig, übernehmen wir das gern für Sie. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben.

    Berufssprachkurse mit dem Zielniveau A2, B1 oder B2 umfassen 400 – (500 mit Brückenelement bei B2 Kursen) Unterrichtseinheiten (UE). Wöchentlich werden bis zu 25 UE in Vollzeit oder Teilzeit absolviert. Die aktuellen Kursdaten finden Sie im KURSNET (www.kursnet.de).

    Was sind die Ziele des Unterrichts?

    • Sie verbessern Ihr Deutsch
    • Sie lernen wichtige Fachbegriffe, die Sie im Berufsalltag benötigen
    • Sie erweitern Ihr Grundwissen über das Berufsleben in Deutschland
    • Sie lernen die Besonderheiten der Arbeitswelt in Deutschland kennen.
    • Sie sind in der Lage sicherer in alltäglichen Berufssituationen zu kommunizieren
    • Sie verbessern Ihre Chancen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.

    Sie können teilnehmen, wenn Sie

    • Zugewanderte sind: einschließlich der Geflüchteten, die eine gute Bleibeperspektive haben  (Letzteres gilt vor allem für die fünf Herkunftsländern: Syrien, Iran, Irak, Eritrea und Somalia)
    • Geduldete nach §60a Abs.2 S. 3 (AufenthG)
    • im Anerkennungsverfahren ausländischer Berufsabschlüsse sind
    • EU-Bürgerinnen und –Bürger sind
    • Deutsche mit Migrationshintergrund sind
    • in der Ausbildung sind oder eine Ausbildungsstelle suchen
    • arbeitsuchend gemeldet sind und/oder Arbeitslosengeld bekommen
    • eine Arbeit haben, aber gleichzeitig arbeitsuchend gemeldet sind. und deren Deutschkenntnisse nicht ausreichend sind für die Bewältigung des Arbeitsalltags.
    • Sie einen Integrationskurs (plus Wiederholung) abgeschlossen haben oder mindestens das Sprachniveau A1, A2, B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen erreicht haben.

    In Jena führen wir gegenwärtig nur Berufssprachkurse mit Zielsprachenniveau A2 und B1 (gem. DeuFöV) durch. An unserem Standort in Saalfeld können Sie Integrationskurse (mit Alphabetisierung) sowie Berufssprachkurse mit Zielsprachenniveau von A2 bis B2 besuchen.