zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Akademie Jena

Ansprechpartnerin:
Katharina Maier

FAW gGmbH
Akademie Jena

Spitzweidenweg 30
07743 Jena

Telefon: 03641 5371-35
Telefax: 03641 5371-20

Mail: katharina.maier@faw.de

Reha-Gruppenmaßnahmen

Berufliche Integrationsmaßnahme in Vollzeit (IBT) – Spezielle Reha-Leistung

Ziel des Kurses ist es, gesundheitlich eingeschränkten und arbeitsuchenden Personen eine Beschäftigungsaufnahme im ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Dieses Angebot wird mit Gruppen- und Einzelfallarbeit umgesetzt und dauert in der Regel 6 Monate.

  • Persönliche Standortbestimmung und Kompetenzanalysen
  • Feststellung alternativer beruflicher Tätigkeiten
  • Erarbeitung einer persönlichen Bewerbungsstrategie u. Bewerberprofil
  • Coaching für Vorstellungsgespräche und Probebeschäftigung
  • Bedarfsgerechte psychosoziale Beratung
  • Module zur beruflichen Qualifizierung
  • Erprobungs- und Integrationspraktika in regional ansässigen Unternehmen mit dem Ziel der Arbeitsaufnahme

Ein Angebot an den Standorten Jena, Hildburghausen, Meiningen, Sonneberg und Weimar.

Hier geht es zum ausführlichen Kursangebot "IBT"/ Jena
Hier geht es zum ausführlichen Kursangebot "IBT"/ Hildburghausen
Hier geht es zum ausführlichen Kursangebot "IBT"/ Meiningen
Hier geht es zum ausführlichen Kursangebot "IBT"/ Sonneberg
Hier geht es zum ausführlichen Kursangebot "IBT"/ Weimar

Integration von Rehabilitanden in den Arbeitsmarkt (INRAM) 

Ziel des Lehrgangs ist es, durch Qualifizierung und Praktika die berufliche Wiedereingliederung von Rehabilitanden zu unterstützen und eine langfristige Integration in den ersten Arbeitsmarkt zu erreichen.
Ein Angebot an den Standorten Jena und Meiningen.

Hier geht es zum ausführlichen Kursangebot "INRAM"/ Jena
Hier geht es zum ausführlichen Kursangebot "INRAM"/ Meiningen

Individuelles Integrationsmanagement (IIM)

Das Individuelle Integrationsmanagement unterstützt Menschen, deren berufliche Laufbahn durch Krankheit oder Behinderung unterbrochen wurde dabei, eine neue berufliche Perspektive zu finden.
Hier geht es zum ausführlichen Kursangebot "Individuelles Integrationsmanagement" 

Integrationsprojekt für Menschen mit seelischen Einschränkungen (ISB) – spezielle Rehaleistung

Das Projekt richtet sich an Menschen, die aufgrund seelischer Störungen oder Behinderungen (Psychosen, Neurosen, Suchterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, Lernbehinderungen o.a.) besondere Unterstützung bei der beruflichen Wiedereingliederung erhalten. 
Die Umsetzung erfolgt in einer Kleingruppe mit einem hohen Anteil einzelfallbezogener Arbeit:

  • Persönliche Kompetenzanalysen, Abgleich mit Anforderungen personalsuchender Unternehmen
  • Individuelle psychologische Beratung und sozialpädagogische Begleitung
  • Stufenweise Wiederheranführung an Arbeitsbedingungen, Steigerung der persönlichen Belastbarkeit
  • Initiierung und Begleitung zu Vorstellungsgesprächen
  • Engmaschig begleitete Erprobungs- und Qualifizierungspraktika in Unternehmen der Region

Die Leistungsdauer in Teilzeit oder Vollzeit beträgt bis zu 12 Monaten. 
ISB wird an den Standorten Jena, Hildburghausen, Meiningen, Sonneberg und Weimar umgesetzt.

Hier geht es zum ausführlichen Kursangebot "ISB" Jena
Hier geht es zum ausführlichen Kursangebot "ISB" Hildburghausen
Hier geht es zum ausführlichen Kursangebot "ISB" Meiningen
Hier geht es zum ausführlichen Kursangebot "ISB" Sonneberg
Hier geht es zum ausführlichen Kursangebot "ISB" Weimar

Individuelles Integrationsmanagement (IIM)

Das Individuelle Integrationsmanagement unterstützt Menschen, deren berufliche Laufbahn durch Krankheit oder Behinderung unterbrochen wurde dabei, eine neue berufliche Perspektive zu finden.
Hier geht es zum ausführlichen Kursangebot "Individuelles Integrationsmanagement"

Umschulungen für Rehabilitanden (bbU/URB) – spezielle Rehaleistungen

Das Konzept zur Begleitung von betrieblichen Umschulungen richtet sich an Personen, die aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen ihren bisherigen Beruf nicht mehr ausüben können und wohnortnah eine neue Ausbildung mit Kammerabschluss anstreben. Eine bedarfsgerechte umschulungsbegleitende Betreuung beinhaltet Stützunterricht, Kontakt im Umschulungsnetzwerk und eine bedarfsgerechte psychosoziale Begleitung. Sie verfügt über folgende Vorteile:

  • Die Berufswahl erfolgt offen unter allen anerkannten Ausbildungsberufen
  • Die Festlegung geeigneter Ausbildungsrichtungen erfolgt in Absprache mit dem Rehabilitationsträger (berücksichtigt werden die Eignungs- und Neigungsanalyse sowie Bedarfe im Arbeitsmarkt)
  • Die Umschulung erfolgt im dualen System (Berufsschule und Unternehmen der Region)
  • Durch die unternehmensnahe Ausbildung bestehen hohe Chancen auf eine berufliche Eingliederung nach Abschluss der Umschulung.

Angebote zur Umschulungsbegleitung bestehen an den Standorten Jena, Saalfeld, Sonneberg, Meiningen, Bad Salzungen, Hildburghausen.

Diagnose der Arbeitsmarktfähigkeit (DIA AM)

Wir finden gemeinsam mit Ihnen heraus, ob ein Unternehmen (z.B. Tankstelle, Küche oder Supermarkt = allg. Arbeitsmarkt) oder eine Werkstatt (WfbM) der richtige Arbeitsplatz für Sie ist. Eine Diplom-Sozialpädagogin und ein Diplom-Psychologe begleiten Sie während des Kurses.
Der Kurs besteht aus einer umfassenden Eignungsanalyse und einer Phase der betrieblichen Erprobung. 
DIA-AM findet am Standort Hildburghausen statt.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie gern.