zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Willkommen in der Akademie Dresden

Porträtfoto Monika Creutz

Ansprechpartnerin:
Monika Creutz, Beauftragte ESF

FAW gGmbH
Akademie Dresden

Paradiesstraße 40
01217 Dresden

Telefon: 0351 47371-12
Telefax: 0351 47371-14

Mail: monika.creutz@faw.de

EU-Projekte / SGB II

Schülerin mit ihrem Assistenten im Unterricht.

Schülerin mit ihrem Assistenten im Unterricht.

Seminarteilnehmerinnen im PC-Kurs.

Seminarteilnehmerinnen im PC-Kurs.

Inklusionsassistent

Schülerinnen und Schüler mit einer Behinderung bzw. sonderpädagogischem Förderbedarf sollen durch den Einsatz von Inklusionsassistenten an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen eine zusätzliche, individuell ausgerichtete Förderung erhalten. Darüber hinaus sollen Kinder und Jugendliche erreicht werden, die zwar keinen sonderpädagogischen Förderbedarf haben, aber die Entwicklung erkennen lässt, dass der Einsatz von unterstützenden Maßnahmen sinnvoll erscheint.

Kompetenzentwicklung für SchülerInnen an Schulen (KompaS)

Wirksame Unterstützung von benachteiligten bzw. hörgeschädigten Schülerinnen und Schüler bei der Ausbildung und Stärkung von Kompetenzen, um gemeinsam den Übergang Schule-Beruf optimal zu gestalten.

"JobPerspektive"

Mit der "JobPerspektive Sachsen" werden bewährte Förderansätze für Arbeits- und Langzeitarbeitslose aus der Förderperiode 2007 bis 2013 weiterentwickelt. Durch Qualifizierung und Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit können damit die Arbeitsmarktchancen erhöht werden. Folgende Programme des SMWA sind Bestandteile:

  • Berufliche Qualifizierung von Arbeitslosen (aktuell keine Umsetzung geplant)
  • Qualifizierung von Arbeitslosen ohne Berufsabschluss zu einem anerkannten Berufsabschluss (QAB, klassische und betriebliche Variante). Veröffentlichung vergebener Aufträge gemäß §19 Abs. 2 VOL/A
  • Individuelle Einstiegsbegleitung
  • Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit von Langzeitarbeitslosen
  • Umschulung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in nach dem SGB III bzw. SGB II mit Finanzierung des 3. Jahres über den Europäischen Sozialfonds

Bei Interesse oder weiteren Fragen nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie gern.