zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Ausbildungszentrum Zwickau (AZZ) der Akademie Chemnitz

Logo AZZ / ©FAW

Ansprechpartner:
Jens Geigner, Standortkoordinator Ausbildungdzentrum Zwickau

FAW gGmbH, Akademie Chemnitz
Ausbildungszentrum Zwickau

Audistrasse 9
08058 Zwickau

Telefon: 0375 390942-10
Telefax: 0375 390942-27
E-Mail: jens.geigner@faw.de
 

     

 

 

Nationale und Internationale Bildungsprojekte

BiBB Jobstarter Projekt ZQ.net

Das Projekt ZQ.net widmet sich der Entwicklung und Erprobung branchen- und berufsfeldspezifischer sowie tätigkeitsorientierter Zusatzqualifikationen im Bereich Digitalisierung und Industrie 4.0. Zielgruppe sind Auszubildende und Beschäftigte von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) der Metall- und Elektroindustrie in der Region Zwickau. Gemeinsam werden nach einer  Bedarfserhebung Inhalte strukturiert und in moderne Lernformen für vier aufeinander aufbauende Module aufbereitet. www.zq4punkt0.net

BiBB-Modellprojekt Q3

Für und mit Unternehmen, Ausbildungspersonal und Auszubildenden wurde im Modellversuch ein gemeinsames Qualitätsleitbild entwickelt, das allen am Ausbildungsprozess Beteiligten eine Handlungsorientierung in der betrieblichen Ausbildung bietet. In gemeinsamen Qualitätszirkeln werden spezifische Herausforderungen der Berufsausbildung bearbeitet und Lösungen in Form von praxisgerechten Materialien in eine Online-Instrumentensammlung unter www.qhoch3.net eingebettet.

Leonardo-Projekte

Seit 2007 absolvieren polnische Berufsschüler jährlich ein vierwöchiges Auslandspraktikum im Ausbildungszentrum Zwickau. Auf dem Programm stehen dabei Themen wie z.B. CNC, Pneumatik, Elektrotechnik, Schweißen. Neben der Erweiterung des Fachwissens machen sich die Jugendlichen mit den Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen in Deutschland vertraut und verbessern ihre Deutschkenntnisse. Abgerundet wird der Aufenthalt durch ein kulturelles Rahmenprogramm.

Grundtvig Lernpartnerschaft Lit-Tech

Schwerpunkt des Vorhabens war der Erfahrungsaustausch mit Einrichtungen der Erwachsenenbildung aus Großbritannien, Portugal und Slowenien im Bereich der Alphabetisierung und Grundbildung. Dazu wurden wechselseitige Treffen genutzt, um bewährte Lehr- und Lerninstrumente, die speziell für Analphabeten und lernungewohnte Personen eingesetzt werden, vorzustellen und in der Praxis kennenzulernen. Besonders die Erfahrungen beim Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) wurden bewertet und dokumentiert.

Qualifizierung ausländischer Berufsschullehrer/Ausbilder

Seit 2011 werden ausländischen Berufsschullehrern (z. B. aus China) praktische Ausbildungsinhalte in Werkstätten und Fachlaboren des AZZ modular vermittelt. 

Themen sind u. a. Mechatronik, Pneumatik, Hydraulik, SPS, CNC-Drehen, CNC-Fräsen sowie methodisch-didaktische Themen bis hin zur Umsetzung von Facharbeiterprüfungen der IHK (siehe Anlage: Informationsblatt).