zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Medienbereich der FAW

Über die FAW

Die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH
(1198 Zeichen mit Leerzeichen)

Die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH ist als Bildungs- und Personaldienstleister mit über 150 Außenstellen in dreizehn Bundesländern aktiv. Rund 1900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen sich intensiv dafür ein, Arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit bedrohten Menschen neue Perspektiven zu schaffen oder Arbeitnehmern den beruflichen Aufstieg zu ermöglichen.

Bei allen Angeboten der FAW steht das Lernen in der beruflichen Praxis - wohnortnah und individuell - im Vordergrund. Bildungskompetenz und Nähe zur Wirtschaft ermöglichen uns die passgenaue und nachhaltige Vermittlung.

Ein Schwerpunkt ist die erfolgreiche Integration von Menschen mit Behinderung und von Rehabilitanden in die Arbeitswelt. Erfolgreich widmet sich die FAW seit vielen Jahren der Jugendbildung und -förderung. Eine wichtige Aufgabe ist die Integration von Langzeitarbeitslosen.

Für Menschen, die derzeit keine Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt haben, schaffen wir in Integrationsbetrieben und mit Projekten die Möglichkeit zur Beschäftigung und Qualifizierung.

Mit gezielter Fort- und Weiterbildung, Sprachkursen und Fernlehrgängen ermöglicht die FAW Arbeitnehmern den erfolgreichen beruflichen Aufstieg.

 

Die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH
(3549 Zeichen mit Leerzeichen)

Die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH zählt zu den großen deutschen Bildungsunternehmen und Personaldienstleistern. Seit über 20 Jahren bereiten wir Jugendliche und Erwachsene gezielt auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes vor. Wir unterstützen den Einstieg ins Berufsleben, die Rückkehr in den Arbeitsmarkt oder ermöglichen durch gezielte Qualifizierung den beruflichen Aufstieg. In 13 Bundesländern sind wir mit rund 1900 Mitarbeitern vertreten.

Oberstes Ziel unserer Dienstleistungen ist die Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt oder die langfristige Sicherung des bestehenden Arbeitsplatzes.

Damit dies gelingt, sind die Angebote der FAW immer individuell auf die persönlichen Fähigkeiten abgestimmt und eng an den Bedürfnissen der Wirtschaft orientiert. Praxisnahe Angebote garantieren die erfolgreiche und nachhaltige Integration in Arbeit.

Bundesweit und regional vernetzt

Die bundesweit über 150 Standorte der FAW knüpfen ein engmaschiges Netzwerk zu allen Akteuren rund um den Arbeitsmarkt. Sie arbeiten eng mit örtlichen Auftraggebern und Betrieben zusammen. Zu unseren Kunden zählen vor allem Arbeitsagenturen, Jobcenter, zugelassene kommunale Träger (ZKT), Rentenversicherungen, Berufsgenossenschaften und Krankenkassen.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Berufliche Rehabilitation für Menschen, die wegen Krankheit oder Unfall ihren bisherigen Beruf nicht mehr ausüben können. Dazu zählen auch Menschen mit psychischen Erkrankungen oder seelischen Behinderungen. Ebenso umfassend setzt sich die FAW für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen ein.

Die FAW widmet sich erfolgreich der Jugendbildung und -förderung. Durch die bundesweite langjährige Arbeit mit benachteiligten und lernbeeinträchtigten Jugendlichen, jungen Ausländern und Aussiedlern verfügt die FAW über große Erfahrungen mit diesen Zielgruppen.

Passgenaue Vermittlung

Eine wichtige Aufgabe der FAW ist die Integration von Menschen, die langzeitarbeitslos sind oder Arbeitslosengeld II beziehen. Ist die direkte Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt nicht möglich, bietet die FAW mit Integrationsprojekten und -betrieben Beschäftigung und Qualifizierung. Dazu zählt z.B. das Integrationshotel Am Straßberger Tor in Plauen (Best Western).

Bildungskompetenz und Nähe zur Wirtschaft ermöglichen uns die passgenaue und nachhaltige Vermittlung auch von älteren Arbeitslosen, von Berufsrückkehrern, Studienabbrechern und Menschen mit Migrationshintergrund.

Zahlreiche Bildungsangebote für aufstrebende Fachkräfte und Akademiker, Sprachkurse und Fernlehrgänge ergänzen das umfassende Angebot des Weiterbildungsspezialisten FAW.

Verbessern als Prozess: Qualitätsmanagement und Personalentwicklung.

Die FAW ist durch die Zertifizierungsorganisation der deutschen Wirtschaft (CERTQUA) nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert und anerkannter Träger nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung). Durch konsequentes Qualitätsmanagement verbessert die FAW kontinuierlich ihre Dienstleistungen. Ziel sind zufriedene Kunden und motivierte Mitarbeiter für eine hohe Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit.

Ihren Mitarbeitern bietet die FAW im Rahmen der Personalentwicklung ein umfangreiches Seminarangebot sowie die Ausbildung zur Rehabilitations-Fachkraft in Kooperation mit der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg.

Das Prinzip der Chancengleichheit ist in der FAW fest verankert. Für diese Personalpolitik trägt die FAW gGmbH das TOTAL-E-QUALITY-Prädikat, das von der Bundesregierung und den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft empfohlen wird.