zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Aktuelles aus den BTZ

Frau und Kind begutachten mit Spielsachen.

Die Spielsachen wurden gleich ausgiebig begutachtetet und ausprobiert.

Von Jugendlichen für Kinder: Flohmarkt der BvB im BTZ Jena – Spendensammlung für die Kinderkrebsstation Jena

26.01.2018

Im November veranstalteten die Teilnehmer der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) des Beruflichen Trainingszentrums Jena einen Flohmarkt, um Spenden für die Kinderkrebsstation des Uniklinikums Jena zu sammeln. Mitte Dezember wurden die Spenden – eine Geldspende sowie diverse Sachspenden – von drei Teilnehmern und zwei Mitarbeitern des BTZ an die Kinderkrebsstation in Jena übergeben. Strahlende Kinderaugen waren der schönste Dank!

(Bericht von Stefan Wagner, Teilnehmer der BVB)

„Die Vorbereitung hatte einige Zeit in Anspruch genommen. Über Wochen hinweg hatte unser BVB-Jahrgang Sachspenden gesammelt, um einen Flohmarkt im Columbus Center veranstalten zu können. Bereits am Nachmittag des Vortages, als wir noch mit der Vorbereitung beschäftigt waren, hatten wir die ersten zehn Euro einnehmen können, davon fünf Euro als Spende. Schließlich sollten sämtliche Einnahmen an krebskranke Kinder gehen.

Das Angebot war äußerst vielfältig. Neben Büchern, CDs, DVDs und PC-Spielen standen auch genähte Mützen und verschiedenste Accessoires zur Auswahl. Im Laufe des Tages beteiligte sich die gesamte BVB am Verkauf. Zwei Teilnehmerinnen waren unsere "Empfangsdamen" und boten Kunden Kaffee an. Drei weitere führten die Kasse und ich durfte Fotos schießen.

Obwohl unser Warenangebot in dem recht großen, kahlen Raum etwas klein wirkte, entwickelte sich schnell eine gemütliche Trödelmarktatmosphäre. Der Verkauf lief etwas schleppend an, dennoch wurden wir im Laufe der ersten Stunde einiges los. Vor allem Spiele und sonstige Produkte für Kinder zogen das Interesse der Kundschaft auf sich. Dann kamen auch alsbald Teilnehmer und Mitarbeiter des BTZ, womit der 'Rubel erst so richtig zu rollen' begann. Jede Kundin und Kunde, die oder der den Weg in unseren Laden fand, war für uns ein Grund zur Freude. Erwähnenswert ist, dass sich erstaunlich viele unserer Gäste zu Geld- und Sachspenden bereit erklärten und dass unser Durchhaltevermögen belohnt wurde.

Kurz darauf stand fest, dass wir mehr als 250 € eingenommen hatten – deutlich mehr, als die meisten von uns zu hoffen gewagt hatten.

Unser Erfolg veranlasste uns dazu, am darauffolgenden Donnerstag noch einmal einen Flohmarkt durchzuführen. Vieles war übriggeblieben, weitere Sachspenden kamen noch hinzu. Trotz der etwas günstigeren Verkaufszeit warf dieser Durchgang nicht so viel ab wie der erste. Immerhin reichten die Einnahme, um sicher über 300€ zu kommen. Wir waren uns einig, dass dies ein zufriedenstellendes Ergebnis ist und insgesamt ein positives Feedback zu ziehen ist. Auch wenn die Tage sehr hektisch waren, überwog klar der Spaß am Sammeln und Verkaufen sowie das gute Gefühl, Geld für eine wichtige Sache zu gewinnen."

Foto vergrößern ...