zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Kursangebot - Details

IFB - Integrationsprojekt für Menschen mit Behinderung

Erfolgreicher Neustart - durch gezielte Unterstützung

Zielgruppen:
Rehabilitanden, Menschen mit Behinderung, Menschen mit psychischer Beeinträchtigung

Bemerkung:

Menschen mit behinderungsbedingten Einschränkungen, ALG II Empfänger, Rehabilitanden

Lehrgangsinhalte:

Das IFB gewährleistet die individuelle Qualifizierungs- und Berufswegplanung für jeden einzelnen Teilnehmer, um eine zügige Integration in ein gesundheitlich angepasstes Arbeitsverhältnis zu erreichen.

  • Sie erhalten die Möglichkeit, eine neue berufliche Tätigkeit bzw. ergänzende fachliche Qualifikationen zu erwerben sowie berufliche Kenntnisse in der Praxis zu vertiefen, die ihren Leistungseinschränkungen Rechnung tragen. 
  • Informations- und Qualifizierungsphasen im Wechsel mit betrieblichen Phasen.

1. Eignungs- und Orientierungsphase (4 Wochen)
2. Hauptintegrationsphase mit Qualifizierungsphasen in verschiedenen Bereichen, Praktika in Unternehmen, Zuordnung der Teilnehmer entsprechend ihrer behinderungsspezifischen Vermittlungshemmnisse in drei (durchlässige) Gruppen. Bei Bedarf individueller Unterricht zur Aufarbeitung fachlicher Defizite. (8-11 Monate).

In den Qualifizierungsphasen werden abgeschlossene Themenbereiche behandelt, um passgenau Kompetenzen aufzubauen. Abhängig von Ihrem individuellen Leistungs- bzw. Förderbedarf wird gemeinsam mit Ihnen entschieden, in welchem Umfang theoretischer Unterricht erforderlich ist, auf welcher Stufe Sie teilnehmen können und ob dieser Unterricht in Gruppen oder als Einzelunterricht erfolgt.

Die betrieblichen Phasen (Praktika) finden im Gesamtablauf des Projektes im regelmäßigen Wechsel mit den theoretischen Qualifizierungsphasen in der FAW statt.

  • Die gesammelten Erfahrungen werden im Austausch mit Betrieb und Teilnehmer während des Praktikums sowie in den theoretischen Qualifizierungsphasen intensiv aufgearbeitet.
  • Darüber hinaus steht der pädagogische Mitarbeiter / Psychologe der FAW für eine Einzelberatung der Teilnehmer zur Verfügung.

Bildungsart:
Fortbildung/Qualifizierung

Schulart:
keine Zuordnung möglich

Förderung:

Zugangsvoraussetzungen:

Abschlussart:
Teilnahmebescheinigung, bbw/bfz/FAW-Zertifikat

Zusatzqualifikation:

Kursbeginn:
Auf Anfrage

Kursende:
Auf Anfrage

Dauer:
Keine Angabe

Kursart:
Auf Anfrage

Unterrichtszeiten:
auf Anfrage

Bemerkungen:

Veranstaltungsort:
Außenstelle Eisleben
Friedensstraße 12

Kontakt:
Peggy Henning
Telefon: 0345 131822-10
E-Mail: peggy.henning@faw.de