zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Aktuelles aus der FAW

Zwei Personen vor einer großen Graffiti-Wand.

Werkstattmeister (li.) und Teilnehmer stolz vor dem Ergebnis.

Jugendliche beginnen die Wand zu sprayen.

Aller Anfang ist schwer.

"Kreativ zum Ziel" – Graffiti-Projekt der FAW Kiel

26.03.2019

Die Maßnahme "Yolo" (You only live once) der Akademie Kiel richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene und bietet ihnen individuelle Unterstützung in der jeweils persönlichen Lebenssituation. Ziel dieses ESF-Projekts ist es, die Teilnehmenden zu motivieren. Das Motto „Mit Kreativität zum Ziel“ ist dabei sehr gut angekommen.

In einem unterrichtsübergreifenden Graffiti-Projekt erlernten die Jugendlichen vorausschauende Planung von Arbeitsschritten und deren Umsetzung. Zusätzlich sind Zusammenhalt sowie Verständnis in der Gruppe und den Ausbildern gegenüber gewachsen.

Für die professionelle Umsetzung des Graffitis sorgte ein szenenaher externer Dozent. Schnell war den Jugendlichen klar: Dose in die Hand nehmen und los – das funktioniert nicht. Die Wand musste vorbereitet, Materialien mussten kalkuliert und gekauft, Motivideen entwickelt, Sprühtechniken vorher geübt werden. Von der ersten Idee bis zum fertigen Wandbild war es ein lehrreicher Weg, der den Teilnehmenden lebenspraktische Kompetenzen aufzeigte, die auch auf ihre berufliche Zukunft übertragbar sind.

Daneben kam natürlich auch der Spaß nicht zu kurz, für einen kleinen Scherz war immer Zeit. „Wir arbeiten hart und bleiben am Start“, so das Motto eines Teilnehmers. Am Ende haben sich alle mit einem „tag“ (geschriebener Name eines Sprayers) auf ihrer Wand verewigt.

Voller Stolz präsentierten die Teilnehmenden nach zwei Wochen das gelungene Werk bei einer Einweihungsfeier mit selbst angefertigtem Buffet, eingeladenen Freunden und der FAW Kiel.

Fotos: Gerd Kästle

Fotos vergrößern

Bild 1: Präsentation vor der Wand

Bild 2: Aller Anfang ist schwer

Weiterführender Link:

Zum Internetauftritt der FAW Akademie Kiel ...