zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Aktuelles aus der FAW

Redner spricht vor Publikum.

Jens Geigner, Standortkoordinator AZZ, begrüßt die Teilnehmer.

Rednerin spricht vor Publikum.

Sandra Stenger, Geschäftsführerin der FAW, bei der Eröffnungsrede.

Rednerin spricht vor Publikum.

Dr. Katrin Ihle vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft Arbeit und Verkehr stellt sich den Fragen der Teilnehmer.

Redner spricht vor Publikum.

Uwe Thuss, Visio Real Consul, referiert zu modernen Arbeitswelten.

Redner spricht vor Publikum.

Sebastian Marschall, RKW Sachsen-Anhalt, zum Projekt proDIGIT.

Personen im lockeren Gespräch.

Netzwerkarbeit in der Kaffeepause.

2. Fachkongress im JOBSTARTER Projekt ZQnet

09.11.2018

Unter dem Motto „Fachkräftesicherung im Zeitalter der Digitalisierung“ fand am 7. November im Ausbildungszentrum Zwickau (AZZ) der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH der 2. Fachkongress im JOBSTARTER plus-Projekt ZQ.net statt. Zu dieser Veranstaltung konnten ca. 50 Teilnehmer lokaler und regionaler Unternehmen, Mitarbeiter des Freistaates Sachsen, der Kammern, der Agentur für Arbeit/Jobcenter und Berufsschulen begrüßt werden. Zusätzlich informierten sich Auszubildende unserer Verbundpartner über ihre berufliche Zukunft.

In der Eröffnung betonte Sandra Stenger, Geschäftsführerin der FAW gGmbH, dass Digitalisierung auch bedeutet, offen für Innovation und Veränderung zu sein sowie Prozesse und Strukturen zu schaffen, um dies zu begleiten.

Im Anschluss stellte Dr. Katrin Ihle, Abteilungsleiterin im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, „Sachsens Perspektiven in der digitalen Welt“ dar. Die Veränderung durch die digitale Transformation muss durch eine flexible Arbeitszeit- und Arbeitsplatzgestaltung begleitet sein, wobei Aus- und Weiterbildung noch näher an den Arbeitsplatz rücken müssen. Hierbei ist es wichtig, das duale Berufsbildungssystem sowie informelle Bildungsprozesse zu begleiten und weiter zu stärken. Vor dem Hintergrund neuer Arbeitsmodelle ist die Situation von Crowd- und Clickworkern kritisch zu betrachten, die im Augenblick keinerlei soziale Absicherung genießen. Der Freistaat Sachsen verfolgt mit seiner Digitalisierungsstrategie auch das Ziel, einen wichtigen Beitrag zur Fachkräftesicherung zu leisten und stellt dabei unterschiedliche Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Einen Praxiseinblick zur Gestaltung multifunktionaler Arbeitsräume, die den Anforderungen einer modernen Arbeits- und Lebenskultur entsprechen gab Uwe Thuss, Geschäftsführer der Visio Real Consult GmbH in Chemnitz. Eine Antwort auf den Fachkräftemangel kann ein optimierter Ressourceneinsatz sein, welcher kollaboratives Arbeiten ermöglicht, Innovationskräfte freisetzt oder den Erfahrungsaustausch zwischen den Arbeitnehmern fördert. Herr Thuss stellte hierzu erfolgreich umgesetzte Projekte vor.

Nach einer kurzweiligen Netzwerkpause erläuterte Jörg Köhler, Fertigungsleiter GEBERIT Lichtenstein GmbH, die Zusammenarbeit Mensch-Roboter in der industriellen Fertigung und gab einen sehr praxisbezogenen Einblick. Zum Abschluss wurden erste JOBSTARTER-Ergebnisse präsentiert. Hier freuten wir uns, Sebastian Marschall aus dem Projekt proDIGIT begrüßen zu können. Das Projekt proDIGIT entwickelte drei Zusatzqualifizierungen in den Bereichen additive Fertigung, digitale Vernetzung sowie Werkstoffinnovation. Auszubildende in diesem Projekt erhalten für die abgeschlossenen ZQ ein Zertifikat in Kooperation mit der IHK Magdeburg.

Einen Rückblick und einen Ausblick zum JOBSTARTER plus Projekt ZQ.net gab Projektleiter Jens Geigner. Er ging dabei besonders auf die Ergebnisse der Unternehmensbefragung, die durchgeführten Veranstaltungen zu den Arbeitspaketen und die entwickelten ZQ in den Bereichen Robotik sowie IT-gestützte Anlagenänderung ein. Begleitet wurde der 2. Fachkongress durch Detlef Rüscher mit dem „CP Lab – Das kompakte Industrie 4.0 – Lernsystem“ der Firma FESTO Didactic.

Viele Einzelgespräche, intensive Netzwerkarbeit und ein positives Feedback der Teilnehmer rundeten den 2. Fachkongress im JOBSTARTER plus-Projekt ZQ.net ab.

Kontakt:

FAW gGmbH – Akademie Chemnitz, Ausbildungszentrum Zwickau
Jens Geigner, Projektleiter ZQ.net

Mail: jens.geigner@faw.de

Fotos vergrößern:

Weiterführender Link:

www.zq4punkt0.net