zur Haupt-Navigation zum Inhalt zur Sitemap zur Seitenleiste

Aktuelles aus der FAW

Gruppenfoto, vier Arbeitgeber der Region.

V.l.: Frank Schneider (QS Personalmanagement GmbH), Olaf Fischer (Barmenia Versicherung), Anton Krajnik (AusbildungPATE), Christoph Hilz (Deutsche Telekom Technik GmbH). Foto: Marianne Schäfer

Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit" – Runder Tisch Projekt InkHagEN

22.03.2018

Im Rahmen des Pilotprojektes aus dem Programm der Bundesregierung zur „intensivierten Eingliederung und Beratung von schwerbehinderten Menschen“ InkHagEN fand am 22. März 2018 ein Runder Tisch zum Thema „Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit“ in der FernUniversität in Hagen statt.

Eingeladen hatte die FAW Akademie Dortmund, um mit Arbeitgebern aus der Region über den Wandel von Qualifikationsanforderungen und Qualifikationsstrukturen im Zuge der Digitalisierung und in diesem Zusammenhang auch über die Chancen und Grenzen für Beschäftigte mit Behinderung zu sprechen.

Nach einem gemeinsamen Frühstück stellte Eva Engels, Personaldezernentin, die FernUniversität als Arbeitgeber vor. Aus dem Impulsvortrag von Prof. Dr. Martin Brussig vom Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen, aus der Forschungsabteilung „Arbeitsmarkt-Integration-Mobilität“ ergab sich eine rege Diskussionsrunde über die Relevanz der Unternehmenskultur und die Notwendigkeit von beruflichen Weiterbildungsmöglichkeiten.

Im Anschluss bekamen die Arbeitgeber noch die Möglichkeit, sich mit anderen Betrieben und Experten zum Thema auszutauschen.

Foto vergrößern ...

Kontakt:

FAW gGmbH – Akademie Dortmund
Marianne Schäfer, PR / Koordinierung Arbeitgebernetzwerke Projekt InkHagEN

Mail: marianne.schaefer@faw.de

Weiterführender Link:

Hier geht es zum Internetauftritt der FAW Akademie Dortmund